verballern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verballere
du verballerst
er, sie, es verballert
Präteritum ich verballerte
Konjunktiv II ich verballerte
Imperativ Singular verballer!
verballere!
Plural verballert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verballert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verballern

Worttrennung:

ver·bal·lern, Präteritum: ver·bal·ler·te, Partizip II: ver·bal·lert

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈbalɐn]
Hörbeispiele:   verballern (Info)
Reime: -alɐn

Bedeutungen:

[1] transitiv, umgangssprachlich: eine Ressource (besonders Geld) nicht sachgerecht, aber zum eigenen Vergnügen, verbrauchen
[2] umgangssprachlich: neben oder nicht auf das Ziel schießen
[3] landschaftlich: zu Geld machen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb ballern mit dem Derivatem ver-

Sinnverwandte Wörter:

[1] durchbringen, rausballern, verbraten, verbuttern, vergeuden, verjubeln, verjuxen, verludern, verplempern, verprassen, verpulvern, verschwenden, verzocken
[2] herumballern, verschießen
[3] losschlagen, verhökern, verkaufen, verkloppen, verscherbeln, versilbern, verticken

Beispiele:

[1] Sag nicht, du hast die ganze Kohle verballert!
[1] Leider habe ich alle meine Urlaubstage verballert.
[2] Na, hast du schon die ganze Munition verballert?
[2] Die Mannschaft hat schon in den ersten zehn Minuten drei dicke Chancen verballert.
[2] Und dann verballerte der Typ den Elfmeter!
[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ganze Kohle/Erbe/Vermögen verballert
[2] die ganze Munition verballert

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verballern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „verballern
[1, 2] Duden online „verballern

Quellen: