verjubeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verjuble
verjubele
du verjubelst
er, sie, es verjubelt
Präteritum ich verjubelte
Konjunktiv II ich verjubelte
Imperativ Singular verjuble!
verjubele!
verjubel!
Plural verjubelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verjubelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verjubeln

Worttrennung:

ver·ju·beln, Präteritum: ver·ju·bel·te, Partizip II: ver·ju·belt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈjuːbl̩n]
Hörbeispiele:
Reime: -uːbl̩n

Bedeutungen:

[1] transitiv, umgangssprachlich: sein Geld, Vermögen, Erbe oder Ähnliches leichtsinnig, planlos, in großem Stil zum eigenen Vergnügen aufbrauchen

Herkunft:

Ableitung zum Verb jubeln mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ver-

Synonyme:

[1] durchbringen, veraasen, verbraten, vergeuden, verjuxen, verplempern, verprassen, verpulvern, verschleudern

Beispiele:

[1] „Zwei Jugendliche haben im Darknet falsche 50-Euro-Scheine bestellt und diese in Münchner Diskotheken und Restaurants verjubelt.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verjubeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „verjubeln
[1] The Free Dictionary „verjubeln
[1] Duden online „verjubeln

Quellen:

  1. Susi Wimmer: Studenten verjubeln wochenlang Falschgeld in Münchner Clubs. In: sueddeutsche.de. 21. August 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 11. März 2018).