niederwerfen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich werfe nieder
du wirfst nieder
er, sie, es wirft nieder
Präteritum ich warf nieder
Konjunktiv II ich würfe nieder
Imperativ Singular wirf nieder!
Plural werft nieder!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
niedergeworfen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:niederwerfen

Worttrennung:

nie·der·wer·fen, Präteritum: warf nie·der, Partizip II: nie·der·ge·wor·fen

Aussprache:

IPA: [ˈniːdɐˌvɛʁfn̩]
Hörbeispiele:   niederwerfen (Info)

Bedeutungen:

[1] reflexiv: mit Schwung zu Boden gehen oder sich niederlassen
[2] ein Ereignis mit Gewalt beenden oder einen Gegner besiegen
[3] den Boden unter den Füßen wegziehen, tief deprimieren
[4] mit schneller Hand schreiben

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb werfen mit dem Adverb nieder

Sinnverwandte Wörter:

[1] herunterwerfen, hinschmeißen, hinunterwerfen, hinwerfen, niederlassen, runterwerfen
[2] besiegen, niederschlagen, zunichtemachen
[3] fertigmachen
[4] festhalten, skizzieren

Gegenwörter:

[1] aufstehen, erheben
[2] befeuern, unterstützen
[3] aufbauen, aufmuntern
[4] ausformulieren

Beispiele:

[1] Er warf sich auf die Kniee nieder.
[2] Die Palastrevolte wurde ganz schnell niedergeworfen.
[3] Die Nachricht hat uns alle sehr niedergeworfen.
[4] Lass mich ein paar Zeilen niederwerfen, um kurz die Lage zu schildern.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] einen Aufstand niederwerfen

Wortbildungen:

Niederwerfung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „niederwerfen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „niederwerfen
[1, 2] The Free Dictionary „niederwerfen
[1–3] Duden online „niederwerfen

Quellen:


Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: einwerfender