befeuern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich befeuere
du befeuerst
er, sie, es befeuert
Präteritum ich befeuerte
Konjunktiv II ich befeuerte
Imperativ Singular befeuer!
befeuere!
Plural befeuert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
befeuert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:befeuern

Worttrennung:

be·feu·ern, Präteritum: be·feu·er·te, Partizip II: be·feu·ert

Aussprache:

IPA: [bəˈfɔɪ̯ɐn]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔɪ̯ɐn

Bedeutungen:

[1] etwas mit Brennstoff versorgen, beheizen
[2] Militärwesen: etwas, jemanden beschießen, mit Schusswaffen angreifen
[3] Flugwesen, Seewesen: etwas, einen Ort zum Zweck der Navigationshilfe für Flugzeuge, Schiffe mit einem Leuchtfeuer ausstatten, versehen
[4] gehoben: jemandem durch eine bestimmte Handlung Antrieb zu etwas geben, anspornen, anfeuern
[5] umgangssprachlich: etwas, jemanden mit etwas bewerfen

Herkunft:

Kompositum aus dem Präfix be- und dem Verb feuern

Beispiele:

[1] Es wäre erfreulich, wenn du in den nächsten zwei Stunden den Ofen befeuern könntest.
[2] Die Armee befeuert die feindlichen Stellungen mit Maschinengewehren und Mörsern.
[3] Angebracht ist es, schwer einsehbare Küstenabschnitte ausreichend zu befeuern.
[4] Wir befeuerten die Mannschaft durchgehend, was zum Sieg beigetragen haben könnte.
[5] Den Kindern war langweilig, und so befeuerten sie das Haus des Nachbarn mit Schneebällen.

Wortbildungen:

Befeuerung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „befeuern
[1–5] Duden online „befeuern

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: berufene