umlenken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich lenke um
du lenkst um
er, sie, es lenkt um
Präteritum ich lenkte um
Konjunktiv II ich lenkte um
Imperativ Singular lenk um!
lenke um!
Plural lenkt um!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umgelenkt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umlenken

Worttrennung:

um·len·ken, Präteritum: lenk·te um, Partizip II: um·ge·lenkt

Aussprache:

IPA: [ˈʊmˌlɛŋkn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] mit dem Steuer eines Gefährts (Lenker) die Fahrtrichtung verändern
[2] eine Richtung oder das Ziel in einem Ablauf oder einer Übertragung, einem Fluss verändern

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb lenken mit dem Derivatem um-

Sinnverwandte Wörter:

[1] umdrehen, umkehren, umsteuern, umwenden
[2] umleiten, umwandeln

Beispiele:

[1] Lenk den Wagen um! Sofort!
[1] Der Fuhrmann konnte sein breites Gespann auf dem Weg zu den Stallungen gar nicht umlenken.
[2] „Mit einer Rolle und einem Seil können wir die senkrecht nach unten gerichtete Schwerkraft in jede andere Richtung, also auch in die Richtung einer zu messenden Kraft umlenken, ohne ihren Betrag zu ändern.“[1]
[2] „Durch häufiges Umlenken des fein aufgeteilten Gasstromes innerhalb des Borstenlabyrinthes wird der im Gas enthaltene Staub fast 100%ig vom Wasser aufgenommen.“[2]
[2] Wir haben alle einkommenden Anrufe auf die Sekretariatsnummer umgelenkt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Wagen umlenken
[2] Kraft/Wasser/Gas umlenken

Wortbildungen:

Umlenkung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umlenken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „umlenken
[*] The Free Dictionary „umlenken
[1, 2] Duden online „umlenken
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „umlenken

Quellen: