Hauptmenü öffnen

Aufmerksamkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Aufmerksamkeit

die Aufmerksamkeiten

Genitiv der Aufmerksamkeit

der Aufmerksamkeiten

Dativ der Aufmerksamkeit

den Aufmerksamkeiten

Akkusativ die Aufmerksamkeit

die Aufmerksamkeiten

Worttrennung:

Auf·merk·sam·keit, Plural: Auf·merk·sam·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌmɛʁkzaːmkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Aufmerksamkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] kein Plural: gezielte Wahrnehmung der Umwelt
[2] kleines Geschenk, das jemandem bei einem Zusammentreffen übergeben wird

Herkunft:

Substantivierung des Adjektivs aufmerksam

Sinnverwandte Wörter:

[1] Konzentration, Wachsamkeit, Beachtung, Augenmerk

Gegenwörter:

[1] Unaufmerksamkeit

Unterbegriffe:

[1] Hauptaufmerksamkeit, Medienaufmerksamkeit

Beispiele:

[1] Nach ein paar Stunden Vortrag ließ seine Aufmerksamkeit nach.
[1] „In die St.-Kamillus-Kirche gingen auch unverheiratete Mädchen, in der Hoffnung, die Aufmerksamkeit eines wohlhabenden Junggesellen auf sich zu ziehen.“[1]
[1] „Das hatte Aufmerksamkeit erregt.“[2]
[1] „Der britische Autor Samuel Johnson hat das im 18. Jahrhundert schön formuliert: »Glaubt mir, Sir, wenn ein Mann weiß, dass er in zwei Wochen gehängt wird, schärft das seine Aufmerksamkeit ungemein.«“[3]
[2] Als kleine Aufmerksamkeit brachte er ihr eine Schachtel Pralinen mit.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemandem seine ungeteilte Aufmerksamkeit schenken, Danke für Ihre Aufmerksamkeit (am Ende eines Vortrags)
[2] eine kleine Aufmerksamkeit

Wortbildungen:

Aufmerksamkeitsspanne, Aufmerksamkeitsstörung, Aufmerksamkeitswert

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Aufmerksamkeit
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Aufmerksamkeit
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aufmerksamkeit
[1, 2] canoonet „Aufmerksamkeit
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAufmerksamkeit
[1, 2] The Free Dictionary „Aufmerksamkeit

Quellen:

  1. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 62. Polnisches Original 2015.
  2. Fiston Mwanza Mujila: Tram 83. Zsolnay, Wien 2016, ISBN 978-3-552-05797-5, Seite 44. Französisches Original 2014.
  3. Björn Rosen, Moritz Honert: Evolutionsbiologe Jared Diamond – „Zum ersten Mal gibt es die Möglichkeit eines weltweiten Kollapses“. In: Der Tagesspiegel Online. 30. Mai 2019 (URL, abgerufen am 2. Juni 2019).