kůň (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, m, weich, belebtBearbeiten

Singular Plural
Nominativ kůň koně
Genitiv koně koní
koňů
Dativ koni
koňovi
koním
koňům
Akkusativ koně koně
Vokativ koni koně
Lokativ koni
koňovi
koních
Instrumental koněm koni
koňmi

Worttrennung:

kůň

Aussprache:

IPA: [kuːɲ]
Hörbeispiele:   kůň (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie, großer Einhufer: Pferd (Equus caballus)
[2] eine der Schachfiguren: Springer, Pferd
[3] Schimpfwort: beschränkter, ungeschickter Mensch: Esel
[4] Sport, Turngerät: Pferd
[5] (veraltete) Einheit für die Leistung von Verbrennungsmotoren (in Kraftfahrzeugen): Pferdestärke, PS

Abkürzungen:

[5] k

Herkunft:

seit dem 14. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *konjь; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit polnisch koń → pl, slowakisch kôň → sk, obersorbisch kóń → hsb, niedersorbisch kóń → dsb, russisch (poetisch) конь (kon’) → ru, weißrussisch конь (kon’) → be, ukrainisch кінь (kin’) → uk, slowenisch konj → sl, serbokroatisch коњ (konj→ sh und bulgarisch кон (kon) → bg[1][2]

Synonyme:

[1]
[2] jezdec

Verkleinerungsformen:

[1] koník, koníček

Oberbegriffe:

[1] jednokopytník

Unterbegriffe:

[1] hřebec, kobyla, šiml, vraník

Beispiele:

[1] Nejkrásnější pohled na svět je z hřbetu koně.
Die schönste Sicht auf die Welt bietet sich vom Rücken des Pferdes.
[2] Bílý táhne koněm na a6 a dává černému šach.
Weiß zieht mit dem Springer nach a6 und gibt Schwarz Schach.
[3] Ty jsi ale kůň!
Du bist aber ein Esel!
[4] Nyní se naučíme přeskok přes koně našíř.
Jetzt werden wir den Sprung über das Pferd der Breite nach lernen.
[5] Motor s objemem 1,3 litru a výkonem 95 koní spojuje decentní výkon a příjemnou nízkou spotřebu paliva.
Der Motor mit einem Hubraum von 1,3 Litern und einer Leistung von 95 PS vereint eine dezente Leistung mit einem angenehm niedrigen Treibstoffverbrauch.

Sprichwörter:

[1] Darovanému koni na zuby nehleďEinem geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] bílý, jezdecký, dostihový kůňStrohmann, Reitpferd, Rennpferd
[1] kůň řehtá / zařehtá — das Pferd wiehert

Wortbildungen:

koňský, pakůň

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „kůň
[2, 4] Tschechischer Wikipedia-Artikel „kůň (rozcestník)
[1, 3] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „kůň
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „kůň
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „kůň
[2, 4, 5] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „kůň_1
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „kůň
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „kůň
[1–5] centrum - slovník: „kůň
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkůň

Quellen:

  1. Krystyna Długosz-Kurczabowa: Słownik etymologiczny języka polskiego. 2. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2005, ISBN 83-01-14361-4, Seite 238
  2. Vasmer's Etymological Dictionary: „конь