eindampfen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich dampfe ein
du dampfst ein
er, sie, es dampft ein
Präteritum ich dampfte ein
Konjunktiv II ich dampfte ein
Imperativ Singular dampf ein!
dampfe ein!
Plural dampft ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingedampft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:eindampfen

Worttrennung:

ein·damp·fen, Präteritum: dampf·te ein, Partizip II: ein·ge·dampft

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌdamp͡fn̩]
Hörbeispiele:   eindampfen (Info)

Bedeutungen:

[1] Chemie: Flüssigkeit aus einem Stoff durch Erwärmen verdunsten lassen
[2] übertragen, umgangssprachlich: in Anzahl oder Umfang vermindern

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb dampfen mit dem Derivatem ein-

Sinnverwandte Wörter:

[1] abdampfen, ausdampfen, eindicken, einkochen, konzentrieren, verdampfen, verdunsten
[2] einschrumpfen, komprimieren, minimieren, packen, reduzieren, zusammenstreichen

Gegenwörter:

[1] verdünnen
[2] aufblasen

Beispiele:

[1] Die chemische Lösung wird dann eingedampft, um das Lösungsmittel zu entfernen.
[1] In der Milchindustrie setzt man das Eindampfen für den Wasserentzug bei der Herstellung von Kondensmilch oder Milchpulver ein.
[2] „Das einstige Drogerieimperium liegt heute in Trümmern und die Gründerkinder Lars und Meike Schlecker kämpfen um ihr Erbe, während der Insolvenzverwalter die Filialzahl auf der Suche nach Investoren eindampft und Tausende Beschäftige entlässt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Eindampfen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „eindampfen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „eindampfen
[1] The Free Dictionary „eindampfen
[1] Duden online „eindampfen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „eindampfen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleindampfen
[1, 2] Synonyme bei Openthesaurus

Quellen:

  1. Handelsblatt: Hier bin ich Mensch, hier kauf ich ein – aber warum?. Abgerufen am 5. Mai 2021.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: anempfinde