Hauptmenü öffnen

durchknallen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich knalle durch
du knallst durch
er, sie, es knallt durch
Präteritum ich knallte durch
Konjunktiv II ich knallte durch
Imperativ Singular knall durch!
knalle durch!
Plural knallt durch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchgeknallt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:durchknallen

Worttrennung:

durch·knal·len, Präteritum: knall·te durch, Partizip II: durch·ge·knallt

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌknalən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich über Sicherungen und Glühbirnen: plötzlich nicht mehr funktionieren
[2] umgangssprachlich: verrückt werden, verrücktes Verhalten zeigen
[3] umgangssprachlich: durch eine Prüfung fallen/rasseln

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb knallen mit dem Derivatem durch-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] abschmieren, durchbrennen, durchglühen, kaputtgehen, verschmoren
[2] abdrehen, abdriften, ausrasten
[3] durchfallen, durchfliegen, durchrasseln, durchsegeln, vergeigen, versieben

Gegenwörter:

[1, 2] funktionieren

Beispiele:

[1] Die Birne knallt durch und es ist augenblicklich stockdunkel.
[2] Jetzt ist er völlig durchgeknallt.
[3] Sie ist beim Abi durchgeknallt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Sicherung/Birne knallt durch

ÜbersetzungenBearbeiten

[3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „durchknallen
[*] canoonet „durchknallen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „durchknallen
[1, 2] Duden online „durchknallen

Quellen:

  1. canoonet „durchknallen