ableisten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich leiste ab
du leistest ab
er, sie, es leistet ab
Präteritum ich leistete ab
Konjunktiv II ich leistete ab
Imperativ Singular leist ab!
leiste ab!
Plural leistet ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgeleistet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ableisten

Worttrennung:

ab·leis·ten, Präteritum: leis·te·te ab, Partizip II: ab·ge·leis·tet

Aussprache:

IPA: [ˈapˌlaɪ̯stn̩]
Hörbeispiele:   ableisten (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: einer Verpflichtung vollständig nachkommen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Verb leisten mit dem Präfix ab

Sinnverwandte Wörter:

[1] absolvieren, durchführen, erbringen, erfüllen, vollziehen; veraltend: abdienen

Gegenwörter:

[1] abbrechen, aufgeben, unterbrechen

Oberbegriffe:

[1] leisten

Beispiele:

[1] Früher, im November 1980, als die Mauer noch stand, gab es ein paar Gewissheiten mehr: Dass, wer aus Westdeutschland nach West-Berlin ging, keinen Wehrdienst abzuleisten hatte, war die eine; …[1]
[1] Der sozialdemokratische Personalvertreter Helmut Priller forderte, dass das Urteil auch auf Salzburg anzuwenden und die halbe Stunde Mittagspause in der Dienstzeit abzuleisten sei.[2]
[1] Einige der Mitglieder trafen sich schon, als sie zusammen ihren Dienst in der israelischen Armee ableisteten.[3]
[1] Sie verglichen die Beschwerden britischer Soldaten, die aktiv am Golfkrieg teilgenommen hatten, mit denen einer Gruppe von Soldaten, die in dieser Zeit in England Wehrdienst ableisteten und mit solchen, die im Bosnien-Konflikt eingesetzt worden waren.[4]
[1] Über die „Generation Praktikum“ wurde schon viel gesagt. Meist von denjenigen, die ihre Praktikum in der Hoffnung auf weitergehende berufliche Chancen ohne Bezahlung ableisteten.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Ersatzdienst, Grundwehrdienst, Militärdienst, Wehrdienst, Zivildienst ableisten; ein Probejahr, ein Praktikum ableisten

Wortbildungen:

Konversionen: abgeleistet, Ableisten, ableistend
Substantive: Ableistung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ableisten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „ableisten
[1] The Free Dictionary „ableisten
[1] Duden online „ableisten

Quellen:

  1. Das Gute ist, dass man hier nichts falsch machen kann. In: FAZ.NET. 24. August 2008, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 8. April 2021).
  2. Mittagspause bleibt in Salzburg Freizeit. In: Salzburger Nachrichten Online. 11. März 2016, ISSN 1015-1303 (URL, abgerufen am 8. April 2021).
  3. Wikipedia-Artikel „Kaveret“ (Stabilversion).
  4. Gibt es ein eigenständiges Golfkrieg-Syndrom?. aerzteblatt.de, 30. April 1999, abgerufen am 8. April 2021.
  5. Ulrike Burgwinkel: Besser Hände weg von Dauerpraktikanten. In: Deutschlandradio. 30. März 2007 (URL, abgerufen am 8. April 2021).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ableiten
Anagramme: abseilten, Abteilens, anbleiest, anblieset, anliebest, einblaset, einsalbet, einsalbte