Hauptmenü öffnen

Verschleiß (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Verschleiß

die Verschleiße

Genitiv des Verschleißes

der Verschleiße

Dativ dem Verschleiß
dem Verschleiße

den Verschleißen

Akkusativ den Verschleiß

die Verschleiße

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Verschleiss

Worttrennung:

Ver·schleiß, Plural: Ver·schlei·ße

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃlaɪ̯s]
Hörbeispiele:   Verschleiß (Info)
Reime: -aɪ̯s

Bedeutungen:

[1] Substanzverlust durch Beanspruchung als Verschlechterung des Zustandes
[2] entgeltliche Abgabe an den Endverbraucher

Synonyme:

[1] Abnutzung

Beispiele:

[1] Um den Verschleiß zu verlangsamen, bringt man eine Schutzlackierung an.
[1] „Das Eichzeichen wird ebenfalls in unaustilgbaren Schriftzeichen an einer gut sichtbaren Stelle auf einem Teil des Fahrzeuges angebracht, der fest, vor Stößen geschützt und dem Verschleiß wenig ausgesetzt ist.“[1]
[2] Üben die Pflichtversicherten eine Erwerbstätigkeit durch
a) den Verschleiß von Zeitungen und Zeitschriften,
b) den Verschleiß von Postwertzeichen, Stempelmarken und Gerichtskostenmarken,
c) den Verschleiß von Fahrscheinen öffentlicher Verkehrseinrichtungen,
d) den Vertrieb von Spielanteilen der Lotterien oder durch
e) den Betrieb von Lotto-Toto-Annahmestellen
aus, so erstreckt sich ihre Pflichtversicherung gemäß Abs. 3 leg. cit. in der Kranken- und Pensionsversicherung auf jede dieser Tätigkeiten.[2]

Wortbildungen:

Verschleißteil

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Verschleiß
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verschleiß
[(1)] canoo.net „Verschleiß
[(1)] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVerschleiß
[1, 2] Duden online „Verschleiß

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Verschluß