Husten (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Husten die Husten
Genitiv des Hustens der Husten
Dativ dem Husten den Husten
Akkusativ den Husten die Husten

Worttrennung:

Hus·ten, Plural: Hus·ten (selten)

Aussprache:

IPA: [ˈhuːstn̩]
Hörbeispiele:   Husten (Info)
Reime: -uːstn̩

Bedeutungen:

[1] wiederkehrendes ruckartiges Ausstoßen von Luft aus der Lunge

Herkunft:

mittelhochdeutsch huoste → gmh, althochdeutsch huosto → goh, huosta → goh (9. Jh.); verwandt mit: mittelniederdeutsch hōst → gml, hōste → gml, mittelniederländisch hoest → dum, hoeste → dum.[1]

Oberbegriffe:

[1] Symptom

Unterbegriffe:

[1] Bluthusten, Keuchhusten, Raucherhusten, Reizhusten

Beispiele:

[1] Sein Husten wurde immer schlimmer.
[1] „Trotz verstärktem Husten und lauteren Weckworten rührt sich in dem Fahrzeug nichts.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] starker Husten, trockener Husten, Husten und Schnupfen

Wortbildungen:

Hustenanfall, Hustenbonbon, Hustenmittel, Hustenreflex, Hustenreiz, Hustensaft

Entlehnungen:

hüsteln

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Husten
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Husten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Husten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Husten
[1] The Free Dictionary „Husten
[1] Duden online „Husten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHusten

Quellen:

  1. Husten. DWDS, abgerufen am 16. September 2014 (HTML, Deutsch).
  2. Hansi Sondermann: Hexentotentanz und andere Kriminalgeschichten. Anthologie. Mecke Druck und Verlag, Duderstadt 2019, ISBN 978-3-86944-199-3, Seite 89.

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Husten
Genitiv des Hustens
Dativ dem Husten
Akkusativ das Husten

Worttrennung:

Hus·ten, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈhuːstn̩]
Hörbeispiele:   Husten (Info)
Reime: -uːstn̩

Bedeutungen:

[1] Medizin: eine Erkältungskrankheit, wo man oft kräftig husten muss.

Herkunft:

[1] Substantivierung des Verbs husten durch Konversion/syntaktische Umsetzung

Beispiele:

[1] Das ständige Husten meines Mannes während der Vorstellung störte alle Besucher sehr.
[1] „Er sitzt bewegungslos im Wagen, hört ihr Husten, steigt dann aus und schlendert am Kanal entlang.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Husten
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Husten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Husten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHusten
[1] Duden online „Husten

Quellen:

  1. James Salter: Ein Spiel und ein Zeitvertreib. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2000, ISBN 3-499-22440-2, Seite 65.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: hosten, Houston, hussten, Huster
Anagramme: Huntes