Hilfe:präpositionale Ergänzung

Zum Miteinander von Verb und PräpositionBearbeiten

PräpositionBearbeiten

Präpositionen sind unter anderem räumliche Angaben, die ein Verhältnis von Dingen zueinander beschreiben. 'Vor' bedeutet eine Position, wo erst das Gemeinte steht und aus dem Blickwinkel des Betrachters dahinter etwas anderes. Beispiel: Die Kerze steht 'vor' dem Bild.
Ein beschriebenes Verhältnis kann auch anders als räumlich begründet sein, zum Beispiel zeitlich.

siehe auch: Hilfe:Präposition

VerbBearbeiten

Verb ist die Wortart, die eine Tätigkeit, ein Geschehen oder einen Zustand ausdrückt. Beispiele: Ich gehe, es regnet, du bist nett

siehe auch: Hilfe:Verb

Verben und PräpositionenBearbeiten

A. Verben können zusammen mit Präpositionen neue Verben bilden. Beispiel: aus schlagen wird so:
-> abschlagen, aneinanderschlagen, anschlagen, aufschlagen, auseinanderschlagen, ausschlagen, beischlagen, dazuschlagen, dazwischenschlagen, dreinschlagen, durchschlagen, einschlagen, emporschlagen, entgegenschlagen, entzweischlagen, herabschlagen, herausschlagen, herumschlagen, herunterschlagen, hineinschlagen, hinschlagen, hintenüberschlagen, hochschlagen, nachschlagen, niederschlagen, reinschlagen, übereinanderschlagen, überschlagen, umschlagen, unterschlagen, vorbeischlagen, vorschlagen, wegschlagen, zurückschlagen, zusammenschlagen, zuschlagen

B. Verben weisen zusammen mit einer Präposition auf den genaueren Ort, die genauere Zeit oder allgemein die näheren Umstände der Art und Weise eines Geschehens hin. Beispiel:

  • Ich stelle den Stuhl an die Wand
  • Ich stelle den Stuhl vor die Wand
  • Ich halte es auf einem Zettel fest
  • Ich halte es in einer Liste fest
  • Ich sitze neben meinem Nachbarn
  • Ich sitze zwischen den Stühlen

In diesen Fällen folgt der Präposition ein Objekt. Der grammatische Fall dieses Objekts ist durch die Präposition bestimmt. Beispiel:

  • vor (räumlich) -> ich stelle den Stuhl vor die Wand -> vor wen oder was? die Wand = Akkusativ
  • vor (zeitlich) -> ich werde sie vor der Pause anrufen -> vor wem oder was? der Pause = Dativ

Verben mit präpositionaler ErgänzungBearbeiten

C. Manche Verben sind mit einer ganz bestimmten Präposition verbunden, diese Verben nennen wir ‚Verben mit präpositionaler Ergänzung‘. Andere Stichworte zu diesem Thema sind: Verben mit präpositionalem Objekt; Präpositionen, die mit einem Verb stehen; Verben, denen eine bestimmte Präposition folgt; die Präpositional-Ergänzung, das Präpositionalobjekt.
Es gibt eben eine Reihe von Verben, die ausschließlich oder bevorzugt eine Partnerschaft mit bestimmten Präpositionen eingehen. Diese Paarungen sind gerade auch für Lernende der deutschen Sprache interessant, die also Deutsch als Fremdsprache erlernen. Welches Verb allerdings eine präpositionale Ergänzung braucht und in welchem Fall dann das Objekt steht, muss man auswendig lernen, hierfür gibt es keine einfache Herleitung. Deshalb gibt es auch viele Aufzählungen derartiger Verben, zum Beispiel hier: [1], [2], [3], [4], 5 PDF
Beispiel:

Im Wiktionary wollen wir diese Information auch weitergeben. Sie steht entweder bei den 'Bedeutungen' und dann dort in der Vorlage Vorlage:K oder bei den 'Charakteristischen Wortkombinationen'. Ein Meinungsbild war Grundlage für weitergehende Informationen.