Hauptmenü öffnen

Ehrfurcht (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Ehrfurcht

Genitiv der Ehrfurcht

Dativ der Ehrfurcht

Akkusativ die Ehrfurcht

Worttrennung:

Ehr·furcht, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈeːɐ̯ˌfʊʁçt]
Hörbeispiele:   Ehrfurcht (Info)

Bedeutungen:

[1] auf einer hohen Achtung von Würde, Erhabenheit oder Wert beruhende Scheu

Herkunft:

im späten 16. Jahrhundert aus dem kaum älteren Adjektiv ehrfürchtig rückgebildet[1]

Beispiele:

[1] „Die Gelehrten nahmen es mit gespannter Ehrfurcht zur Kenntnis.“[2]
[1] „Doch die Gastgeber erstarrten nicht in Ehrfurcht vor dem Weltmeister und durften in der 31. Minute den Ausgleichstreffer von Dmitrij Nazarov bejubeln.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

Ehrfurcht haben/gebietend/zeigen

Wortbildungen:

Ehrfurchtlosigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ehrfurcht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ehrfurcht
[1] canoonet „Ehrfurcht
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEhrfurcht
[1] The Free Dictionary „Ehrfurcht
[1] Duden online „Ehrfurcht
[1] wissen.de – Wörterbuch „Ehrfurcht
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Ehrfurcht

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ehrfucht
  2. Schlüssel zum Universum. In: Der Spiegel. 5. Januar 1950 (online)
  3. Deutschland stolpert nicht über Aserbaidschan. Abgerufen am 3. September 2019.