Hauptmenü öffnen

monumental (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
monumental monumentaler am monumentalsten
Alle weiteren Formen: Flexion:monumental

Worttrennung:

mo·nu·men·tal, Komparativ: mo·nu·men·ta·ler, Superlativ: am mo·nu·men·tals·ten

Aussprache:

IPA: [monumɛnˈtaːl]
Hörbeispiele:   monumental (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] gewaltig und eindrucksvoll

Herkunft:

Ableitung im 19. Jahrhundert vom Substantiv Monument mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -al[1]

Synonyme:

[1] imposant

Beispiele:

[1] Auch nach den Umbauarbeiten blieb der monumentale Charakter der Anlage erhalten.
[1] Meine Mutter war seit jeher eine Frau von monumentalen Ausmaßen.
[1] „Das mächtige Kreuz vor der Kirche, von Steinmetzen aus heimischem Basalt gehauen, imponiert durch seine monumentale Größe ebenso wie durch seine Aussagekraft als Mahnmal für die Toten der beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts (…).“[2]

Wortbildungen:

Monumentalbau, Monumentalität, Monumentalstatue

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „monumental
[1] canoonet „monumental
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmonumental
[1] Duden online „monumental

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Monument“.
  2. Helmut Weinand: Spaziergänge durch Andernach. 2. Auflage. Selbstverlag, Andernach 2003, Seite 72.