zuspitzen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich spitze zu
du spitzt zu
er, sie, es spitzt zu
Präteritum ich spitzte zu
Konjunktiv II ich spitzte zu
Imperativ Singular spitz zu!
spitze zu!
Plural spitzt zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugespitzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zuspitzen

Worttrennung:

zu·spit·zen, Präteritum: spitz·te zu, Partizip II: zu·ge·spitzt

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌʃpɪt͡sn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -uːʃpɪt͡sn̩

Bedeutungen:

[1] einem schmalen Gegenstand am Ende durch Bearbeiten einen Dorn (eine Spitze) verleihen
[2] reflexiv: schmaler und schmaler (spitzer) werden
[3] auch reflexiv: gefährlicher/akuter werden/machen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb spitzen mit dem Derivatem zu-

Sinnverwandte Wörter:

[1] anspitzen, zufeilen
[3] eskalieren, verschlechtern, verschlimmern

Gegenwörter:

[1] abfeilen, runden
[2] abflachen, einebnen
[3] beruhigen, entspannen

Beispiele:

[1] Kannst du mir bitte die Buntstifte zuspitzen?
[2] Der Knochen spitzt sich zum Rückenmark hin zu.
[3] Der Preiskampf am Markt spitzt sich zu.
[3] Eine Reihe falscher Etscheidungen spitzte die Krise zu.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Stift zuspitzen
[3] die Lage/Krise/Situation, der Konflikt spitzt sich zu

Wortbildungen:

Zuspitzung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zuspitzen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zuspitzen
[1, 2] The Free Dictionary „zuspitzen
[1–3] Duden online „zuspitzen

Quellen: