zusammenfahren

zusammenfahren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich fahre zusammen
du fährst zusammen
er, sie, es fährt zusammen
Präteritum ich fuhr zusammen
Konjunktiv II ich führe zusammen
Imperativ Singular fahr zusammen!
fahre zusammen!
Plural fahrt zusammen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zusammengefahren sein, haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zusammenfahren

Worttrennung:

zu·sam·men·fah·ren, Präteritum: fuhr zu·sam·men, Partizip II: zu·sam·men·ge·fah·ren

Aussprache:

IPA: [t͡suˈzamənˌfaːʁən]
Hörbeispiele:   zusammenfahren (Info)

Bedeutungen:

[1] sichtlich erschrecken, die Schultern hochziehen und den Kopf einziehen
[2] aufeinander zurollen (fahren) und sich dann berühren, aufeinanderprallen
[3] jemanden oder etwas dadurch (schwer) verletzen/beschädigen/zerstören, dass ein Fahrzeug auf die Person oder Sache auffährt oder über sie herüberfährt

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb fahren mit dem Derivatem zusammen-

Sinnverwandte Wörter:

[1] erschrecken, verjagen, wegducken, zusammenzucken
[2] auffahren, kollidieren, zusammenprallen, zusammenstoßen
[3] zu Klump fahren, zu Schrott fahren

Gegenwörter:

[1] aufrichten, entspannen

Beispiele:

[1] Der laute Knall ließ sie zusammenfahren.
[2] Erst fuhren die beiden Wagen zusammen und dann kam auch noch von hinten ein LKW.
[3] Zieh eine Reflexweste über! Sonst fahren sie dich bei diesem Dämmerlicht noch zusammen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusammenfahren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zusammenfahren
[1–3] The Free Dictionary „zusammenfahren
[1–3] Duden online „zusammenfahren
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zusammenfahren