pietätlos (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
pietätlos pietätloser am pietätlosesten
Alle weiteren Formen: Flexion:pietätlos

Worttrennung:

pi·e·tät·los, Komparativ: pi·e·tät·lo·ser, Superlativ: am pi·e·tät·lo·ses·ten

Aussprache:

IPA: [piːeˈtɛːtloːs]
Hörbeispiele:   pietätlos (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Achtung/Respekt vor religiösen und/oder moralischen Grundsätzen und Normen

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Pietät mit dem Suffix (Derivatem) -los

Synonyme:

[1] abschätzig, despektierlich, dreist, geringschätzig, respektlos, rücksichtslos, rüde, unehrerbietig, unfreundlich, unhöflich, verächtlich

Gegenwörter:

[1] achtungsvoll, ehrerbietig, ehrfürchtig, galant, freundlich, höflich, korrekt, pietätvoll, rücksichtsvoll, wohlerzogen

Beispiele:

[1] Wie pietätlos von ihm!
[1] „Für die Geschädigten sind Metalldiebe, die Gräber plündern, pietätlose Verbrecher.“[1]
[1] „‚Neben dem pietätlosen und aufdringlichen Verhalten lösen diese Verkehrsteilnehmer auch oft größere Verkehrsbehinderungen aus, als ohnehin schon vorhanden sind‘, heißt es im Polizeibericht.“[2]

Wortbildungen:

Pietätlosigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „pietätlos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpietätlos

Quellen:

  1. Philipp Steffan: Altmetall statt Totenruhe. In: FAZ.NET. 29. Juli 2013, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 13. September 2020).
  2. Sprinter-Fahrer stirbt bei Unfall auf A5. In: FAZ.NET. 18. Juli 2016, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 13. September 2020).