erglühen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich erglühe
du erglühst
er, sie, es erglüht
Präteritum ich erglühte
Konjunktiv II ich erglühte
Imperativ Singular erglüh!
erglühe!
Plural erglüht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
erglüht sein
Alle weiteren Formen: Flexion:erglühen

Worttrennung:

er·glü·hen, Präteritum: er·glüh·te, Partizip II: er·glüht

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈɡlyːən]
Hörbeispiele:   erglühen (Info)

Bedeutungen:

[1] als oder mit einem Strahlen, Schein, Glanz (Glühen) sichtbar werden
[2] poetisch: eine rosige, rote Gesichtsfarbe bekommen
[3] von einem starken Gefühl ergriffen werden

Herkunft:

Ableitung vom Verb glühen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufflammen, aufglühen, aufleuchten, erglänzen, erglimmen, erschimmern, erstrahlen
[2] erröten, sich röten
[3] beflügeln, entbrennen, entflammen

Gegenwörter:

[1] verglühen, verlöschen
[2] erblassen

Oberbegriffe:

[1] leuchten

Beispiele:

[1] „Als die untergehende Sonne die schneebedeckten Gipfel in feurigem Rot erglühen ließ, schwiegen sie beide und genossen den Zauber des Augenblicks, jede auf ihre Weise.“[1]
[2] „Nur, dass du jetzt vor Scham erglühst nicht rot zu werden dich bemühst.“[2]
[3] „Ein Taumel hatte in Wien alle Geister ergriffen: in jedem erglühte es wohl von Begeisterung, daß das politische und soziale Gefüge, wie es bisher bestanden hatte, eine gründliche Umgestaltung erfahren müsse.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] vor Scham erglühen
[3] in Liebe erglühen, vor Zorn erglühen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erglühen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „erglühen
[3] The Free Dictionary „erglühen
[1, 2] Duden online „erglühen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bemühen, verglühen