erschimmern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich erschimmere
du erschimmerst
er, sie, es erschimmert
Präteritum ich erschimmerte
Konjunktiv II ich erschimmerte
Imperativ Singular erschimmer!
erschimmere!
Plural erschimmert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
erschimmert sein
Alle weiteren Formen: Flexion:erschimmern

Worttrennung:

er·schim·mern, Präteritum: er·schim·mer·te, Partizip II: er·schim·mert

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈʃɪmɐn]
Hörbeispiele:   erschimmern (Info)

Bedeutungen:

[1] mit einem Glanz (Schimmer) sichtbar werden

Herkunft:

Ableitung vom Verb schimmern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufflammen, aufglühen, aufleuchten, erglänzen, erglimmen, erglühen, erstrahlen

Gegenwörter:

[1] erlöschen, verdunkeln

Oberbegriffe:

[1] erscheinen

Beispiele:

[1] „Wenn der Mond in der richtigen Phase ist, erschimmern die polaren Eiskappen in einem brennenden Weiß.“[1]
[1] Meine Zukunft erschimmert mir in rosigstem Licht.
[1] „So jung und schön erschimmerst du mir: doch wie kalt und hart kennt dich mein Herz!“ (1873)[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der Mond erschimmert

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erschimmern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „erschimmern
[1] Duden online „erschimmern

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verschwimmen