bestricken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bestricke
du bestrickst
er, sie, es bestrickt
Präteritum ich bestrickte
Konjunktiv II ich bestrickte
Imperativ Singular bestrick!
bestricke!
Plural bestrickt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bestrickt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bestricken

Worttrennung:

be·stri·cken, Präteritum: be·strick·te, Partizip II: be·strickt

Aussprache:

IPA: [bəˈʃtʁɪkn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪkn̩

Bedeutungen:

[1] jemanden mit selbst hergestellter (gestrickter) Kleidung versehen, zum Beispiel Oberbekleidung aus Wolle, (unentgeltlich und auf familiärer Basis)
[2] jemanden durch sein Wesen und Auftreten in den Bann ziehen

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Strick zum Verb stricken, von dort mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be- zu bestricken
[2] vom ursprünglicheren, engeren Sinne: »mit Stricken, Bändern fesseln«[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] benähen
[2] in seinen Bann ziehen, stark beeindrucken, behexen, bezaubern, faszinieren, fesseln, verzaubern

Gegenwörter:

[2] abstoßen

Oberbegriffe:

[2] anziehen

Beispiele:

[1] Oma bestrickt immer wieder gerne die Enkel.
[2] Die Gastgeberin bestrickte durch ihre formvollendete Anmut.
[2] „Man sieht, daß Eitelkeit und Gefallsucht sie bestricken.“ (1833)[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemand bestrickt jemanden durch sein Wesen

Wortbildungen:

bestrickend, Bestrickung

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bestricken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bestricken
[*] The Free Dictionary „bestricken
[1, 2] Duden online „bestricken

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: besticken