bestreiken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bestreike
du bestreikst
er, sie, es bestreikt
Präteritum ich bestreikte
Konjunktiv II ich bestreikte
Imperativ Singular bestreik!
bestreike!
Plural bestreikt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bestreikt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bestreiken

Worttrennung:

be·strei·ken, Präteritum: be·streik·te, Partizip II: be·streikt

Aussprache:

IPA: [bəˈʃtʁaɪ̯kn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯kn̩

Bedeutungen:

[1] einer Verweigerung (einem Streik) aussetzen

Herkunft:

Ableitung vom Verb streiken mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufbegehren, behindern, bekämpfen, die Arbeit niederlegen, in den Ausstand treten, meutern, stilllegen

Gegenwörter:

[1] aussperren

Oberbegriffe:

[1] kämpfen

Beispiele:

[1] Wir bestreiken den Flugplatz, bis die Geschäftsführung neue Arbeitsverträge abschließt.
[1] Die Schüler bestreikten den Unterricht, obwohl das nicht erlaubt war.
[1] Ein Verzugsentgeltanspruch ist ausgeschlossen, wenn der Betrieb zur selben Tarifbranche wie der bestreikte Betrieb gehört.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Betrieb, ein Unternehmen, eine Fabrik, die öffentlichen Verkehrsmittel bestreiken

Wortbildungen:

Bestreikung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bestreiken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bestreiken
[1] The Free Dictionary „bestreiken
[1] Duden online „bestreiken

Quellen:


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bestreichen