Hauptmenü öffnen

anangeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich angel an
angele an
angle an
du angelst an
er, sie, es angelt an
Präteritum ich angelte an
Konjunktiv II ich angelte an
Imperativ Singular angel an!
angele an!
angle an!
Plural angelt an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angeangelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:anangeln

Worttrennung:

an·an·geln, Präteritum: an·gel·te an, Partizip II: an·ge·an·gelt

Aussprache:

IPA: [ˈanˌʔaŋl̩n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] intransitiv, Sport, Fischerei, meist substantiviert (Anangeln): erstmalig in einem Jahr/in einer Saison gemeinschaftlich angeln

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb angeln mit dem Derivatem an-

Sinnverwandte Wörter:

[1] anfischen

Gegenwörter:

[1] abangeln

Beispiele:

[1] „Nun schlägt der Winter noch einmal mit aller Härte zu. Grund genug, das erste Hegefischen der Saison – angeangelt wird traditionell im März – unter das Motto ‚Ersatz-Eispokal-Angeln‘ zu stellen.“[1]

Wortbildungen:

Anangeln

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anangeln
[*] canoonet „anangeln
[1] Duden online „anangeln

Quellen:

  1. Alle 45 Sekunden einen Fisch gefangen. In: MAZ. 11. März 2013, abgerufen am 22. März 2019.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: anlangen, annageln