ani … ani (Polnisch)Bearbeiten

Konjunktion, WortverbindungBearbeiten

Anmerkung zur Übersetzung von „nie“:

In der Regel bleibt die polnische Negationspartikel nie unübersetzt. Im Gegensatz zum Deutschen muss nämlich im Polnischen zusätzlich das Prädikat verneint werden.

Worttrennung:

a·ni … a·ni

Aussprache:

IPA: [ˈaɲi ˈaɲi]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] mehrgliedrige Verneinung: weder … noch

Herkunft:

Wiederholung der Konjunktion ani → pl

Gegenwörter:

[1] i … i

Beispiele:

[1] „Nie poznała po prostu ani tych ludzi, ani teatrutak to się wszystko przeistoczyło, wypiękniało pod pudrem, szminką i światłem!…“[1]
Sie erkannte geradezu weder diese Leute, noch das Theater - so sehr hatte sich alles verwandelt, war unter dem Puder, der Schminke und dem Licht schöner geworden!…
[1] „Ani wy nie Tatry,
Ani nie Karpaty,
Ani po was sokół lata,
Halny wiatr skrzydlaty. “[2]
Weder seid ihr die Tatra,
Noch die Karpaten,
Noch fliegt über euch der Falke,
Der geflügelte Föhnwind.

Redewendungen:

[1] ani be, ani me oder ani be, ani me, ani kukuryku - keinen Murks

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] nie

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „ani … ani
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „ani … ani
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „… ani ani … ani
[1] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „… ani/ ani … ani
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „… ani ani … ani
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Komediantka, Władysław Stanisław Reymont
  2. Wikisource-Quellentext „Ani wy nie Tatry…, Maria Konopnicka