abtöten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich töte ab
du tötest ab
er, sie, es tötet ab
Präteritum ich tötete ab
Konjunktiv II ich tötete ab
Imperativ Singular töte ab!
töte ab!
Plural tötet ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgetötet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abtöten

Worttrennung:

ab·tö·ten, Präteritum: tö·te·te ab, Partizip II: ab·ge·tö·tet

Aussprache:

IPA: [ˈapˌtøːtn̩]
Hörbeispiele:   abtöten (Info)

Bedeutungen:

[1] oft im Zusammenhang mit Mikroorganismen, wo vielleicht die Frage nach dem Leben offen ist: etwas Aktives/Gefährliches/Lebendes töten
[2] oft über Gefühle: etwas Wirksames unwirksam machen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb töten mit dem Derivatem ab-

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] ausradieren, ausrotten, eliminieren, töten, umbringen, vernichten
[2] auslöschen, hintanstellen, hintenanstellen, unterdrücken, verdrängen, zurückdrängen

Gegenwörter:

[1] erschaffen, gebären
[2] aufbauen, erwecken

Beispiele:

[1] Desinfektionsmittel können auch nützliche Wasserorganismen abtöten.
[1] Durch Erhitzen werden Keime abgetötet.
[2] Dieser Verrat hat natürlich eine ganze Menge Gefühle in mir abgetötet.
[2] Wenn du so weitermachst, wirst du jegliches Engagement der anderen abtöten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Viren/Bakterien/Keime abtöten
[2] seine Gefühle abtöten

Wortbildungen:

Abtötung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abtöten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „abtöten
[1] The Free Dictionary „abtöten
[1, 2] Duden online „abtöten
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalabtöten

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: anbötet