Hauptmenü öffnen

abkanzeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich kanzele ab
du kanzelst ab
er, sie, es kanzelt ab
Präteritum ich kanzelte ab
Konjunktiv II ich kanzelte ab
Imperativ Singular kanzel ab!
kanzle ab!
Plural kanzelt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgekanzelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abkanzeln

Worttrennung:

ab·kan·zeln, Präteritum: kan·zel·te ab, Partizip II: ab·ge·kan·zelt

Aussprache:

IPA: [ˈapˌkant͡sl̩n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: mit harschen Worten, von oben herab, kritisieren

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Kanzel mit dem Derivatem ab-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] abkapiteln, ausschelten, ausschimpfen, demütigen, kritisieren, niedermachen, rügen, tadeln, verunglimpfen, zurechtweisen

Gegenwörter:

[1] loben, wertschätzen

Beispiele:

[1] „»Es tut mir leid, dass du gewartet hast«, fährt sie ihn an, »aber es kommt nicht in Frage, dass du mich hier abkanzelst wie eine Zehnjährige.«“[2]
[1] War das nötig, mich hier so vor allen abzukanzeln?

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] vor allen, öffentlich abkanzeln

Wortbildungen:

Abkanzelung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abkanzeln
[1] canoonet „abkanzeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „abkanzeln
[1] The Free Dictionary „abkanzeln
[1] Duden online „abkanzeln

Quellen:

  1. canoonet „abkanzeln
  2. Die erstaunliche Wirkung von Glück, Susann Rehlein. Abgerufen am 22. Juni 2019.