zurechtweisen

Siehe auch:

zurechtweisen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich weise zurecht
du weist zurecht
er, sie, es weist zurecht
Präteritum ich wies zurecht
Konjunktiv II ich wiese zurecht
Imperativ Singular weis zurecht!
weise zurecht!
Plural weist zurecht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zurechtgewiesen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zurechtweisen

Worttrennung:

zu·recht·wei·sen, Präteritum: wies zu·recht, Partizip II: zu·recht·ge·wie·sen

Aussprache:

IPA: [t͡suˈʁɛçtˌvaɪ̯zn̩]
Hörbeispiele:   zurechtweisen (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemandem heftige Vorwürfe machen
[2] veraltet, transitiv: jemandem den richtigen Weg zeigen

Sinnverwandte Wörter:

[1] maßregeln, tadeln

Beispiele:

[1] Er wies seine Kinder zurecht, da sie zu laut waren.
[1] Sie wurde von ihrer Chefin zurechtgewiesen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemanden scharf zurechtweisen, jemanden streng zurechtweisen

Wortbildungen:

[1] Zurechtweisung

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zurechtweisen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zurechtweisen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzurechtweisen
[1] The Free Dictionary „zurechtweisen
[1] wissen.de – Wörterbuch „zurechtweisen
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zurechtweisen
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „zurechtweisen
[1] Duden online „zurechtweisen
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1995.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: zurechtwiesen