Sonnenschein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Sonnenschein
Genitiv des Sonnenscheins
des Sonnenscheines
Dativ dem Sonnenschein
dem Sonnenscheine
Akkusativ den Sonnenschein
 
[1] Sonnenschein fällt in den Schacht

Worttrennung:

Son·nen·schein, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈzɔnənˌʃaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Sonnenschein (Info)

Bedeutungen:

[1] die Lichtstrahlen der Sonne, die die Erde erreichen
[2] ein Kosewort

Abkürzungen:

[1] ☀

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Sonne und Schein sowie dem Fugenelement -n

Sinnverwandte Wörter:

[1] Sonne, Sonnenstrahl
[2] siehe: Verzeichnis:Deutsch/Kosewörter

Gegenwörter:

[1] Regen, Schnee

Oberbegriffe:

[1] Lichtschein, Wetter

Beispiele:

[1] Bei Sonnenschein werden wir in den Park gehen.
[1] „Der Sonnenschein lag noch gelblich auf der Wiese draußen.“[1]
[2] Du bist mein Sonnenschein, / Laß mich nie mehr allein, / Micaela-aha - (Schlager)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] heller Sonnenschein, bei Sonnenschein
[2] mein Sonnenschein

Wortbildungen:

Sonnenscheindauer

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sonnenschein
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sonnenschein
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sonnenschein
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSonnenschein

Quellen:

  1. Ludwig Renn: Krieg. Aufbau, Berlin 2014 (Erstmals veröffentlicht 1928), ISBN 978-3-351-03515-0, Zitat Seite 174.