Mirage (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Mirage

die Miragen

Genitiv der Mirage

der Miragen

Dativ der Mirage

den Miragen

Akkusativ die Mirage

die Miragen

 
[1] Eine Mirage im Detail vergrößert

Worttrennung:

Mi·rage, Plural: Mi·ra·gen

Aussprache:

IPA: [miˈʁaːʒə], [miˈʁaːʃ][1], auch [miˈraːʒ][2]
Hörbeispiele:
Reime: -aːʒə

Bedeutungen:

[1] Meteorologie: Luftspiegelung entfernter Objekte verursacht durch Reflexionen an Luftschichten unterschiedlicher Temperatur in Bodennähe
[2] veraltet: leichter Selbstbetrug, Selbsttäuschung

Herkunft:

Entlehnung aus dem Französischen vom Substantiv mirage → frLuftspiegelung, Trugbild“, einer Derivation zum Verb se mirer → fr „sich spiegeln, sich besehen, bewundern“, das auf lateinisch mirari → la „sich wundern, bewundern“ zurückgeht[3]

Synonyme:

[1] Luftspiegelung
[1, 2] Fata Morgana
[2] Illusion, Sinnestäuschung, Täuschung, Trugbild, Wahngebilde

Gegenwörter:

[1] Realität, Wahrheit
[2] Selbsterkenntnis

Oberbegriffe:

[1] Spiegelung
[2] Täuschung

Unterbegriffe:

[1] Kimmung, Seegesicht

Beispiele:

[1] Die Mirage entsteht durch zwei Luftschichten von verschiedener Wärme und Dichtheit und malt ihre Gemälde in sehr verschiedener Weise.[4]
[1] Diese Gerüste nun erschienen zuerst am Horizonte im Spiele der Kimming (Mirage) durch ihr Spiegelbild verlängert und verändert.[5]
[1] Im Norden und Westen endlich erblickt man die riesenhaften Säulen und Türme der Dombergkette, deren wunderliche Formationen eine entfernte Ähnlichkeit mit den Außenlinien der Mirage in der Wüste zeigen.[6]
[2] »Es ist eine Mirage! Alles. Dieses Land. Diese Welt. Alles, was Sie über die Wirklichkeit zu wissen glauben, ist lediglich eine Illusion. Ein Traum.«[7]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 887, Eintrag „Mirage“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mirage
[1] canoonet „Mirage
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Mirage
[1] Duden online „Mirage

Quellen:

  1. Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770, Seite 604, Stichwort „Mirage“.
  2. Duden online „Mirage
  3. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite , Eintrag „Mirage“.
  4. Karl May: Satan und Ischariot III. In: Projekt Gutenberg-DE. Im Todesthale (URL).
  5. Adelbert von Chamisso: Reise um die Welt. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 10: Nordfahrt von Kamtschatka aus in die Bering-Straße (URL).
  6. Balduin Möllhausen: Reisen in die Felsengebirge Nordamerikas. In: Projekt Gutenberg-DE. Band 1, Siebentes Kapitel (URL).
  7. Matt Ruff: Mirage. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, 2014, ISBN 9783423419871 (zitiert nach Google Books).

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Mirage

die Mirages

Genitiv der Mirage

der Mirages

Dativ der Mirage

den Mirages

Akkusativ die Mirage

die Mirages

 
[1] Zwei Mirage III der Königlichen australischen Luftwaffe

Worttrennung:

Mi·rage, Plural: Mi·ra·ges

Aussprache:

IPA: [miˈʁaːʒə], [miˈʁaːʃ][1]
Hörbeispiele:
Reime: -aːʒə

Bedeutungen:

[1] Technik: Typenbezeichnung verschiedener französischer Kampfflugzeuge

Herkunft:

Namensgebung durch den französischen Flugzeughersteller „Dassault Aviation → WP[2]

Oberbegriffe:

[1] Typenbezeichnung

Unterbegriffe:

[1] Mirage 2000, Mirage 2000N, Mirage 4000, Mirage 5, Mirage F1, Mirage G, Mirage III, Mirage IV

Beispiele:

[1] Von der Mirage wurden über 600 Stück produziert und einschließlich Frankreich in 9 Ländern eingesetzt.[3]
[1] Die Mirage III S war aber ein hervorragendes Flugzeug; die Aufklärer (Mirage III RS) wurden erst 2003 ausgemustert.[4]
[1] Zwei französischen Kampfpiloten ist es gestern gelungen, ihre defekte Mirage 2000 über offenes Meer zu manövrieren und damit einen Absturz über bewohntem Gebiet zu verhindern.[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 887, Eintrag „Mirage“.
[1] Wikipedia-Artikel „Dassault Mirage
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mirage
[1] canoonet „Mirage
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Mirage

Quellen:

  1. Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770, Seite 604, Stichwort „Mirage“.
  2. Wikipedia-Artikel „Dassault Mirage“.
  3. FREEWING MIRAGE 200 C-5 80MM E-IMPELLER JET EDF. Modellbau Lindinger, abgerufen am 1. November 2018.
  4. Peter Schneider: Luftwaffe im Sinkflug. In: Basler Zeitung. 3. Oktober 2017 (Online, abgerufen am 1. November 2018).
  5. sda: Mirage ins Meer gestürzt. In: 20 Minuten. 13. Februar 2008 (Online, abgerufen am 1. November 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Magier