Luftspiegelung

Luftspiegelung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Luftspiegelung

die Luftspiegelungen

Genitiv der Luftspiegelung

der Luftspiegelungen

Dativ der Luftspiegelung

den Luftspiegelungen

Akkusativ die Luftspiegelung

die Luftspiegelungen

 
[1] Luftspiegelung

Worttrennung:

Luft·spie·ge·lung, Plural: Luft·spie·ge·lun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈlʊftˌʃpiːɡəlʊŋ]
Hörbeispiele:   Luftspiegelung (Info)

Bedeutungen:

[1] optischer Effekt, der durch die Ablenkung von Lichtstrahlen an unterschiedlich warmen Luftschichten verursacht wird, wodurch Landschaften oder Gegenstände gespiegelt werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Luft und Spiegelung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Fata Morgana

Oberbegriffe:

[1] optischer Effekt

Beispiele:

[1] In der Seefahrt wurde früher die Bezeichnung ‚Fliegender Holländer‘ für irritierende Luftspiegelungen genannt.
[1] „Es ist nichts weiter, als Luftspiegelung, eine sehr einfache Naturerscheinung der Optik, die in der ungleichen Dichtigkeit der Luftschichten ihren Grund hat, erklärte der Doctor. .."[1]
[1] „Paganel bekam auch Gelegenheit, eine in diesen horizontalen Flächen sehr häufige Luftspiegelung merkwürdiger Natur zu konstatieren: die Viehhürden sahen nämlich von weitem aus wie große Inseln; die Pappeln und Weiden, die sie umsäumten, schienen in einem durchsichtigen Wasser widerzuscheinen, das vor den Schritten der Reisenden wich; aber die Täuschung war so vollständig, daß sich das Auge nicht daran gewöhnen konnte. "[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Luftspiegelung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Luftspiegelung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLuftspiegelung

Quellen:

  1. Jules Verne → WP: Fünf Wochen im Ballon. In: Projekt Gutenberg-DE. Fünfundzwanzigstes Capitel (URL).
  2. Jules Verne → WP: Die Kinder des Kapitän Grant. In: Projekt Gutenberg-DE. Band 1, Zwanzigstes Capitel: Die argentinischen Ebenen (URL).