Grieche (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Grieche die Griechen
Genitiv des Griechen der Griechen
Dativ dem Griechen den Griechen
Akkusativ den Griechen die Griechen

Worttrennung:

Grie·che, Plural: Grie·chen

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁiːçə]
Hörbeispiele:   Grieche (Info)
Reime: -iːçə

Bedeutungen:

[1] Staatsbürger von Griechenland (Hellenische Republik)
[2] Angehöriger des griechischen Volkes

Abkürzungen:

Gr.

Herkunft:

von Altgriechisch Γραικός (Graikós) → grc; über Lateinisch Graecus → la [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Hellene

Weibliche Wortformen:

[1, 2] Griechin

Unterbegriffe:

[1] Pleitegrieche
[2] Deutschgrieche

Beispiele:

[1] Er ist Grieche, stammt aber aus Bulgarien.
[2] In New York leben viele Griechen.
[2] „Die alten Griechen hielten ihre eigene Zivilisation für den Gipfelpunkt menschlicher Entwicklung.“[1]
[2] „Allein durch den Vertrag von Lausanne war schätzungsweise jeder vierte Grieche auf der Flucht.“[2]

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: griechisch, griechisch-römisch (Stil)
Substantive: Griechenland, Griechenstadt, Griechentum, Festlandgrieche, Inselgrieche, Neugrieche, Zyperngrieche

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Grieche
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grieche
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Grieche
[1] The Free Dictionary „Grieche
[1] Duden online „Grieche
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGrieche

Quellen:

  1. Yanko Tsvetkov: Atlas der Vorurteile. Knesebeck, München 2013, ISBN 978-3-86873-592-5, Seite 17.
  2. Linda Zervakis: Etsikietsi. Auf der Suche nach meinen Wurzeln. Rowohlt, Hamburg 2020, ISBN 978-3-499-63442-0, Seite 36.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: kriechen
Anagramme: gereich