Hauptmenü öffnen

Golf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Golf

die Golfe

Genitiv des Golfs
des Golfes

der Golfe

Dativ dem Golf
dem Golfe

den Golfen

Akkusativ den Golf

die Golfe

 
[1] Einschnitte des Meeres ins Festland
 
[2] VW Golf I

Worttrennung:

Golf, Plural: Gol·fe

Aussprache:

IPA: [ɡɔlf]
Hörbeispiele:   Golf (Info)
Reime: -ɔlf

Bedeutungen:

[1] großer Einschnitt des Meeres ins Festland, Bucht
[2] verschiedene Automodelle der Volkswagen AG

Herkunft:

[1] von gleichbedeutend italienisch golfo; über vulgärlateinisch colphus aus griechisch κόλπος (kólpos), wörtlich: „Busen[1]

Synonyme:

[1] Meeresbucht; Meerbusen

Oberbegriffe:

[1] Meer
[2] Automodell

Beispiele:

[1] Im Golf von Mexiko wird viel gebadet.
[2] Jeden Samstag wäscht und poliert er seinen alten Golf.

Redewendungen:

[2] Generation Golf

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Golf von Biskaya, Golf von Mexiko, Persischer Golf
[2] einen Golf fahren

Wortbildungen:

[1] Golfemirat Golfkrieg, Golfkrise, Golfmonarchie, Golfregion, Golfstaat, Golfstrom
[2] VW Golf, Golf GTI

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Golf
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „golf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Golf
[1] canoonet „Golf
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGolf
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 517.

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Golf

Genitiv des Golfs

Dativ dem Golf

Akkusativ das Golf

Worttrennung:

Golf, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡɔlf]
Hörbeispiele:   Golf (Info)
Reime: -ɔlf

Bedeutungen:

[1] Sport: ein Ballspiel auf Rasen, Schlag- und Zielspiel, bei dem es Ziel ist, den Golfball mit einem Schläger auf abgegrenzten Bahnen oder Spielfeldern mit verschiedenen Hindernissen durch möglichst wenig Schläge ins Zielloch zu schlagen

Herkunft:

da die Schotten als Erfinder des Golfs gelten, brachten sie demnach das Wortes in aller Munde. Die Herkunft ist jedoch ungeklärt. So soll das Wort Golf bereits im Englischen des 15ten Jahrhunderts erstmals aufgetaucht sein, oder handelt sich um das Mittelniederländische "colve" oder "colf" (= "Club").
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sind unzureichend. — Kommentar: überarbeiten und belegen

Synonyme:

[1] Golfspiel, Golfsport

Oberbegriffe:

[1] Ballspiel, Sport

Beispiele:

[1] Beim Golf kann ich immer sehr gut entspannen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Golf spielen

Wortbildungen:

Crossgolf, Golfbahn, Golfball, Golfclub, golfen, Golfer, Golfplatz, Golfschläger, Golfschuh, Golfspiel, Golfspieler, Golfturnier, Minigolf

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Golf“ und „Golf (Sport)
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „golf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Golf
[1] canoonet „Golf
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGolf
[1] Verzeichnis:Golf

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Gold