Hauptmenü öffnen

Inhaltsverzeichnis

Elster (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Elster

die Elstern

Genitiv der Elster

der Elstern

Dativ der Elster

den Elstern

Akkusativ die Elster

die Elstern

 
[1] Elster (Pica pica)

Worttrennung:

Els·ter, Plural: Els·tern

Aussprache:

IPA: [ˈɛlstɐ]
Hörbeispiele:   Elster‎ (Info)
Reime: -ɛlstɐ

Bedeutungen:

[1] Ornithologie: ein langschwänziger Vogel (Pica und verwandte Gattungen) aus der Familie der Rabenvögel (Corvidae)
[a] speziell die schwarz-weiße Art Pica pica

Herkunft:

seit dem 10. Jahrhundert bezeugt; aus dem Ostmitteldeutschen, mittelhochdeutsch agelster, egelster, althochdeutsch agalstra,[1] egilistra, urgermanisch *agila-str-jōn, Zusammensetzung mit Vorderglied aus *agila-, Verkleinerungsbildung zu *agōn f. ‚Elster‘, woraus mittelhochdeutsch age, altenglisch agu und westfriesisch akke → fy, das möglicherweise letzlich auf indogermanischem *h₂eḱ- ‚spitz‘ zurück geht, nach seinem spitzen Schwanz. Das zweite Bestandteil -str- ist entweder ein Suffix oder eine schwundstufige Variante von *starōStar‘;[2] weitere siehe dort.

Synonyme:

[1] Alster

Verkleinerungsformen:

[1] Elsterchen (mehrere Arten der Prachtfinken)

Oberbegriffe:

[1] Rabenvogel, Singvogel

Unterbegriffe:

[1] Blauelster (Cyanopica cyanus)

Beispiele:

[1] Die Elster ist in Deutschland ziemlich beliebt.
[1a]

Redewendungen:

[1] diebische Elster

Wortbildungen:

umgangssprachlich: Austernfischer Strandelster

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Elster
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Elster
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Elster
[1] canoo.net „Elster
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonElster
[1] The Free Dictionary „Elster
[1] Wikiquote: Zitate zum Thema „Elster
[1] Verzeichnis:Tiere

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9
  2. Guus Kroonen: Etymological Dictionary of Proto-Germanic. Brill, Leiden 2013. Seiten 4, 475.

Substantiv, f, ToponymBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Elster

die Elstern

Genitiv der Elster

der Elstern

Dativ der Elster

den Elstern

Akkusativ die Elster

die Elstern

Worttrennung:

Els·ter, Plural: selten: Els·tern

Aussprache:

IPA: [ˈɛlstɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛlstɐ

Bedeutungen:

[1] Plural selten: Namensbestandteil verschiedener Flüsse wie Kleine Elster, Schwarze Elster, Weiße Elster

Herkunft:

umstritten: von slawisch: alstrawa - die Eilende
umstritten: von einem indogermanischen / vorgermanischen Wortstamm oder Wortwurzel: -*el oder -*al für fließende Gewässer und im Wort Fluss selbst wie in Elbe, Saale, Elde, Havel, Alster, Mulde, Aller, Iller, Ilse, Ulster, Waal, Memel, Moldau, Torne älv, Ume älv, Göta älv [Quellen fehlen]

Oberbegriffe:

[1] Fluss, Fließgewässer

Beispiele:

[1] Schwarze Elster, Weiße Elster, Kleine Elster

Wortbildungen:

Bad Elster, Elsterberg, Elstergebirge, Elsterwerda, Elstra

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Elster (Begriffsklärung)
[1] Wikipedia-Artikel „Schwarze Elster
[1] Wikipedia-Artikel „Weiße Elster

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Elster
Genitiv (des Elster)
(des Elsters)

Elsters
Dativ (dem) Elster
Akkusativ (das) Elster

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Elster“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Els·ter, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɛlstɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛlstɐ

Bedeutungen:

[1] ein Ort in Sachsen-Anhalt, Deutschland, an der Elbe und Schwarze Elster

Herkunft:

vermutlich nach dem Fluss benannt [Quellen fehlen]

Oberbegriffe:

[1] Gemeinde, Siedlung, Ortschaft

Beispiele:

[1] Ich fahre nach Elster.
[1] das Elster der Zukunft

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Elster (Begriffsklärung)
[1] Wikipedia-Artikel „Elster (Elbe)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ält’ster, Doppelstern, Wandelstern, Zimbelstern, Alster, elstur, Ulster