Hauptmenü öffnen

urgermanisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
urgermanisch
Alle weiteren Formen: Flexion:urgermanisch

Worttrennung:

ur·ger·ma·nisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈuːɐ̯ɡɛʁˌmaːnɪʃ]
Hörbeispiele:   urgermanisch (Info)

Bedeutungen:

[1] der hypothetischen Vorläufersprache aller germanischen Sprachen zugehörig; auf das Urgermanische bezogen

Abkürzungen:

[1] urgerm.

Herkunft:

Derivation des Adjektivs germanisch mit dem gebundenen Morphem ur-

Beispiele:

[1] „Es gibt Hinweise, dass der Zusammenfall von Lokativ und (altem) Dativ in den Formen des urgermanischen Dativs nicht allzu lange vor Beginn der Überlieferung der germanischen Einzelsprachen geschehen ist, daher hat möglicherweise im Urgermanischen noch ein eigenständiger Lokativ existiert.“[1]
[1] „Dem belegten germanischen Vergleichsmaterial gehen urgermanische und urnordische Rekonstruktionen voraus.“[2]
[1] „Ich muss also dabei bleiben, dass schon urgermanisch sich ›-az‹, ›-iz‹, ›-uz‹ im Nominativ-Accusativ den Rang streitig machten.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] canoonet „urgermanisch
[1] „Grundzüge deutscher Sprachgeschichte: Einführung, Genealogie, Konstanten“, Seite 67, Stefan Sonderegger, Walter de Gruyter, 1979, ISBN 3110035707

Quellen: