Prachtfink (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Prachtfink die Prachtfinken
Genitiv des Prachtfinken der Prachtfinken
Dativ dem Prachtfinken den Prachtfinken
Akkusativ den Prachtfinken die Prachtfinken
 
[1] Prachtfink (Estrildidae)

Worttrennung:

Pracht·fink, Plural: Pracht·fin·ken

Aussprache:

IPA: [ˈpʁaxtˌfɪŋk]
Hörbeispiele:   Prachtfink (Info)

Bedeutungen:

[1] Ornithologie: ein meisengroßer Singvogel

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Pracht und Fink (wissenschaftliche Bezeichnung: Estrildidae)

Oberbegriffe:

[1] Singvogel, Ziervogel, Käfigvogel, Fink, Sperlingsvogel

Beispiele:

[1] Prachtfinken sind erstaunlich farbenprächtig und hoch sozial.
[1] Prachtfinken zählen zu den beliebtesten Ziervögeln.
[1] „Und tatsächlich, wie an den vergangenen beiden Tagen näherte sich der Prachtfink mit den langsamen, für die Spezies charakteristischen schleifenden Beinbewegungen seinem bevorzugten Platz.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Prachtfinken halten, Prachtfinken züchten

Wortbildungen:

[1] Prachtfinkenart, Prachtfinkenfreund, Prachtfinkenforum, Prachtfinkenbilder

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Prachtfink
[1] Wikispecies-Eintrag „Prachtfink
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Prachtfink
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Prachtfink
[1] Duden online „Prachtfink
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPrachtfink

Quellen:

  1. Gerhard Diehl: Feldforschung. In: Ruth Finckh, Manfred Kirchner und andere (Herausgeber): Augen Blicke. Eine Sammlung von Texten aus der Schreibwerkstatt der Universität des Dritten Lebensalters Göttingen. BoD Books on Demand, Norderstedt 2019, ISBN 978-3-7504-1653-6, Seite 5–9, Zitat Seite 7.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Prachtstück, prachtvoll