übertreten (Deutsch)Bearbeiten

Adjektiv

Partizipien können auch als Adjektiv verwendet werden; sie werden zwar von einem Verb abgeleitet und behalten dabei teilweise die Eigenschaften eines Verbs bei, erwerben aber teilweise auch Eigenschaften eines Adjektivs. Für nähere Informationen siehe Hilfe:Verbaladjektiv. Wenn Du einen Adjektiv-Abschnitt ergänzt (Hilfe:Eintrag), dann entferne bitte diesen Text-Baustein.

Verb, trennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich trete über
du trittst über
er, sie, es tritt über
Präteritum ich trat über
Konjunktiv II ich träte über
Imperativ Singular tritt über!
Plural tretet über!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
übergetreten haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:übertreten

Worttrennung:

über·tre·ten, Präteritum: trat über, Partizip II: über·ge·tre·ten

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐˌtʁeːtn̩]
Hörbeispiele:   übertreten (Info)

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb sein, Hilfsverb haben, besonders im Weitsprung: mit dem Fuß jenseits einer Linie auftreten
[2] Hilfsverb sein: Mitglied in einer anderen Gruppe/Partei/Religion werden als der ursprünglichen
[3] Hilfsverb sein: von einem Medium/Umfeld in ein anderes wechseln
[4] Hilfsverb sein, über Flussläufe: so viel Wasser führen, dass das Flussbett verlassen wird

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb treten mit dem Derivatem über-

Sinnverwandte Wörter:

[2] konvertieren
[2, 3] eintreten, wechseln, überwechseln
[4] überborden, überlaufen, überschwemmen

Beispiele:

[1] Ich habe genau gesehen, dass er übergetreten hat!
[1] Wenn man beim Korbwurf übertritt, zählt der so erzielte Treffer natürlich nicht.
[2] Sie ist zu den Grünen übergetreten und hat zum Ärger aller ihr Landtagsmandat behalten.
[3] Die Moleküle treten von der Oberfläche aus in die Atmosphäre über.
[3] Glückwunsch zum 18., jetzt tritts du in eine neue Lebensphase über.
[4] Nach dem starken Regen ist der Bach übergetreten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Linie/Markierung übertreten

Wortbildungen:

Übertritt

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „übertreten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „übertreten
[1–4] The Free Dictionary „übertreten
[1–4] Duden online „übertreten

Quellen:


Verb, untrennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich übertrete
du übertrittst
er, sie, es übertritt
Präteritum ich übertrat
Konjunktiv II ich überträte
Imperativ Singular übertritt!
Plural übertretet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
übertreten haben
Alle weiteren Formen: Flexion:übertreten

Worttrennung:

über·tre·ten, Präteritum: über·trat, Partizip II: über·tre·ten

Aussprache:

IPA: [yːbɐˈtʁeːtn̩]
Hörbeispiele:   übertreten (Info)
Reime: -eːtn̩

Bedeutungen:

[1] Regeln/Gesetze brechen
[2] einen Schritt über eine Linie/Grenze hinweg tun, auf die andere Seite gehen
[3] regional: sich den Fuß verstauchen, falsch auftreten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb treten mit dem Derivatem über-

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] überschreiten
[1, 3] verletzen
[1] brechen
[2] überqueren
[3] überdehnen, verstauchen

Gegenwörter:

[1] befolgen

Beispiele:

[1] Wer das Gesetz übertritt, muss mit Konsequenzen rechnen.
[1] „Dazu übertritt sie mit ihren Helfern nicht nur zahlreiche Gesetze, sondern heuert auch einen abgehalfterten Revolverhelden an.“[1]
[2] »"Wenn Du Dich nicht vor der Sünde bewahren kannst", mahnt eine lateinische Inschrift an der Kapelle des heiligen Martin, "so übertritt nicht diese Schwelle, denn die Königin des Himmels will eine Verehrung ohne Besudelung."«[2]
[2] Nachts gegen zwei übertraten wir die Grenze bei Passau.
[3] Bei der Bergwanderung hatte er Pech und übertrat sich den Fuß.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] das Gesetz übertreten

Wortbildungen:

Übertretung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „übertreten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „übertreten
[1] The Free Dictionary „übertreten
[1–3] Duden online „übertreten

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Cat Ballou – Hängen sollst du in Wyoming“ (Stabilversion)
  2. Gerda Krapohl: Allgemeines zu Le-Puy-en-Velay. Abgerufen am 26. Mai 2014.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: erbrüteten