Hauptmenü öffnen

Absprung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Absprung

die Absprünge

Genitiv des Absprunges
des Absprungs

der Absprünge

Dativ dem Absprung
dem Absprunge

den Absprüngen

Akkusativ den Absprung

die Absprünge

Worttrennung:

Ab·sprung, Plural: Ab·sprün·ge

Aussprache:

IPA: [ˈapˌʃpʁʊŋ]
Hörbeispiele:   Absprung (Info)

Bedeutungen:

[1] die Handlung am Anfang eines Sprunges; die Ausführung der Initialisierung eines Sprunges
[1a] speziell: das Verlassen eines Flugzeuges per Fallschirm

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Verb abspringen durch implizite Derivation

Synonyme:

[1] Sprung

Gegenwörter:

[1] Landung

Oberbegriffe:

[1] Bewegung
[1a] Fallschirmspringen

Beispiele:

[1] Der Basketballspieler verdrehte sich beim Absprung den Fuß.
[1a] Nach dem Absprung wird sich der Fallschirm automatisch öffnen.
[1a] „Er beginnt mit dem Absprung zweier amerikanischer Spione, die mit ihren Fallschirmen über eine verschneite Gebirgslandschaft fliegen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1a] zum Absprung bereit machen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, (1)a] Wikipedia-Artikel „Absprung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Absprung
[*] canoonet „Absprung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbsprung
[1] The Free Dictionary „Absprung
[*] Duden online „Absprung

Quellen:

  1. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 66. Norwegisches Original 2016.