zusammenschmelzen

zusammenschmelzen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schmelze zusammen
du schmilzt zusammen
er, sie, es schmilzt zusammen
Präteritum ich schmolz zusammen
Konjunktiv II ich schmölze zusammen
Imperativ Singular schmilz zusammen!
Plural schmelzt zusammen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zusammengeschmolzen haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:zusammenschmelzen

Worttrennung:

zu·sam·men·schmel·zen, Präteritum: schmolz zu·sam·men, Partizip II: zu·sam·men·ge·schmol·zen

Aussprache:

IPA: [t͡suˈzamənˌʃmɛlt͡sn̩]
Hörbeispiele:   zusammenschmelzen (Info)

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb sein, unpersönlich, oft über Schnee oder Vorräte: durch Einwirkung (von Wärme/Verzehr) immer weniger werden
[2] Hilfsverb haben, oft über Metall: unter der Einwirkung von Hitze verbinden

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schmelzen mit dem Derivatem zusammen-

Sinnverwandte Wörter:

[1] abnehmen, dezimieren, schrumpfen, verschwinden, zusammensinken
[2] legieren, verbinden, vereinen, zusammenschweißen

Gegenwörter:

[1] aufstocken, auftürmen
[2] trennen

Beispiele:

[1] Der Schnee vom Dach ist in der Nachmittagssonne zu einer spiegelglatten Eisschicht zusammengeschmolzen.
[1] Das war ein teurer Urlaub. Meine Ersparnisse sind sichtlich zusammengeschmolzen.
[2] Bronze entsteht, wenn man Kupfer und Zinn zusammenschmelzt.
[2] Keiner der Geistlichen konnte sich so recht für ein Zusammenschmelzen der Kirchen erwärmen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der Schnee schmilzt zusammen, die Vorräte schmelzen zusammen

Wortbildungen:

Zusammenschmelzung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusammenschmelzen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zusammenschmelzen
[1] The Free Dictionary „zusammenschmelzen
[1, 2] Duden online „zusammenschmelzen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zusammenschmelzen