zusammenbrauen

zusammenbrauen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich braue zusammen
du braust zusammen
er, sie, es braut zusammen
Präteritum ich braute zusammen
Konjunktiv II ich braute zusammen
Imperativ Singular brau zusammen!
braue zusammen!
Plural braut zusammen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zusammengebraut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zusammenbrauen

Worttrennung:

zu·sam·men·brau·en, Präteritum: brau·te zu·sam·men, Partizip II: zu·sam·men·ge·braut

Aussprache:

IPA: [t͡suˈzamənˌbʁaʊ̯ən]
Hörbeispiele:   zusammenbrauen (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: ein Getränk herstellen
[2] unpersönlich, reflexiv: sich drohend aufbauen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb brauen mit dem Derivatem zusammen-

Sinnverwandte Wörter:

[1] mixen, zusammenmischen
[2] aufbauen, drohen, zusammenziehen

Gegenwörter:

[2] auflösen

Beispiele:

[1] Lass mal probieren, was du da zusammengebraut hast.
[1] Die Hexe wollte aus den Kräutern ein magisches Elexier zusammenbrauen.
[2] Im Westen braut sich ein Gewitter zusammen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Gesöff zusammenbrauen
[2] ein Unheil/Gewitter/Unwetter braut sich zusammen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusammenbrauen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zusammenbrauen
[1, 2] The Free Dictionary „zusammenbrauen
[1, 2] Duden online „zusammenbrauen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zusammenbrauen