wegkarren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich karre weg
du karrst weg
er, sie, es karrt weg
Präteritum ich karrte weg
Konjunktiv II ich karrte weg
Imperativ Singular karr weg!
karre weg!
Plural karrt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggekarrt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wegkarren

Worttrennung:

weg·kar·ren, Präteritum: karr·te weg, Partizip II: weg·ge·karrt

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌkaʁən]
Hörbeispiele:   wegkarren (Info)

Bedeutungen:

[1] mit einem Transportmittel, zum Beispiel einem Auto (Karre) oder einer Schubkarre, wegbringen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb karren mit dem Adverb weg[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] abfahren, abkarren, abtransportieren, fortschaffen, wegbefördern, wegbringen, wegfahren, wegschaffen, wegtransportieren

Gegenwörter:

[1] anliefern, herholen

Beispiele:

[1] Sie begannen am Spätnachmittag damit, die Steine wegzukarren.
[1] Man hatte viel zu wenige Krankenfahrzeuge, so dass die Schwerverletzten sogar mit Bussen und Lastern weggekarrt wurden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Müll/Mist/Schutt, die Erde wegkarren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegkarren
[*] canoonet „wegkarren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „wegkarren
[1] Duden online „wegkarren

Quellen:

  1. canoonet „wegkarren