karren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich karre
du karrst
er, sie, es karrt
Präteritum ich karrte
Konjunktiv II ich karrte
Imperativ Singular karr!
Plural karrt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekarrt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:karren

Worttrennung:

kar·ren, Präteritum: karr·te, Partizip II: ge·karrt

Aussprache:

IPA: [ˈkaʁən]
Hörbeispiele:   karren (Info)
Reime: -aʁən

Bedeutungen:

[1] intransitiv, mit Dativ, Hilfsverb sein, umgangssprachlich, besonders süddeutsch: mit einem Gefährt oder auf einem Karren fahren
[2] transitiv, Hilfsverb haben: jemanden mit oder gegen seinen Willen befördern

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Substantiv Karre/Karren durch Konversion[1]

Unterbegriffe:

[1] abkarren, ankarren, davonkarren, fortkarren, herankarren, umkarren, wegkarren

Beispiele:

[1] Sie karrten das Getreide zur Mühle.
[2] Die Wähler wurden zur Urne gekarrt.

Wortbildungen:

Konversionen: gekarrt, (das) Karren, karrend
Verben: siehe Unterbegriffe

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „karren
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „karren
[1] canoonet „karren
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkarren
[1, 2] The Free Dictionary „karren
[1, 2] Duden online „karren

Quellen:

  1. canoonet – Wortbildung „karren

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Karner, knarre, Knarre, ranker