verscheuchen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verscheuche
du verscheuchst
er, sie, es verscheucht
Präteritum ich verscheuchte
Konjunktiv II ich verscheuchte
Imperativ Singular verscheuch!
verscheuche!
Plural verscheucht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verscheucht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verscheuchen

Worttrennung:

ver·scheu·chen, Präteritum: ver·scheuch·te, Partizip II: ver·scheucht

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃɔɪ̯çn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔɪ̯çn̩

Bedeutungen:

[1] (durch Geräusche oder schnelle Bewegungen) vertreiben

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb scheuchen mit dem Derivatem ver-

Sinnverwandte Wörter:

[1] davonjagen, fortjagen, fortscheuchen, hinausscheuchen, rausekeln, schassen, vergraulen, verjagen, vertreiben, wegekeln, wegjagen, wegscheuchen, wegtreiben

Beispiele:

[1] Ich versuchte eher vergeblich, die Fliegen vom Kuchen zu verscheuchen.
[1] Nicht so laut, du verscheuchst noch die Rehe auf der Lichtung.
[1] Sie hatte keine Ahnung, wie sie die trüben Gedanken verscheuchen sollte, die sich immer wieder in ihrem Kopf einnisteten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Fliegen, Vögel verscheuchen, trübe/trübsinnige Gedanken verscheuchen

Wortbildungen:

Verscheuchung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verscheuchen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „verscheuchen
[1] The Free Dictionary „verscheuchen
[1] Duden online „verscheuchen

Quellen: