Hauptmenü öffnen

unkultiviert (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
unkultiviert unkultivierter am unkultiviertesten
Alle weiteren Formen: Flexion:unkultiviert

Worttrennung:

un·kul·ti·viert, Komparativ: un·kul·ti·vier·ter, Superlativ: am un·kul·ti·vier·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnkʊltiˌviːɐ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] meist abwertend: mit (zu) wenig Kultur ausgestattet, schlechte Umgangsformen aufweisend, wenig Taktgefühl besitzend
[2] wenig gepflegt

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem Präfix un- und dem Adjektiv kultiviert

Sinnverwandte Wörter:

[1] barbarisch, derb, gehoben: bildungsarm, gehoben: bildungsfern, gehoben: bildungsschwach, gehoben: geschmacklos, unfein, ungesittet, wild; nicht bewirtschaftet, nicht kultiviert, unbewirtschaftet, brach; ungebildet, abwertend: ordinär, primitiv, proletenhaft, tölpelhaft, ungehobelt, ungeschliffen; bildungssprachlich abwertend: vulgär; salopp abwertend, besonders jugendsprachlich: prollig; landschaftlich, umgangssprachlich: simpelhaft
[1, 2] grob, grobschlachten, grobschlächtig, kulturlos, nicht salonfähig, pöbelhaft, stillos, unzivilisiert, wüst

Beispiele:

[1] Wenn du so eine unkultivierte Tanzstunde besucht hättest wie ich, dann würden wir uns nicht hier treffen.
[2] Seit Heinz-Peter von seiner Frau allein gelassen worden ist, macht er auf uns immer einen unkultivierten Eindruck.
[2] Ich finde Esmeraldas Musikgeschmack ziemlich unkultiviert und stark gewöhnungsbedürftig.

Wortbildungen:

Unkultiviertheit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unkultiviert
[1, 2] canoonet „unkultiviert
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „unkultiviert
[1, 2] The Free Dictionary „unkultiviert
[1, 2] Duden online „unkultiviert