salonfähig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
salonfähig salonfähiger am salonfähigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:salonfähig

Worttrennung:

sa·lon·fä·hig, Komparativ: sa·lon·fä·hi·ger, Superlativ: am sa·lon·fä·higs·ten

Aussprache:

IPA: [zaˈlɔ̃ːˌfɛːɪç], [zaˈlɔŋˌfɛːɪç], [zaˈloːnˌfɛːɪç]
Hörbeispiele:   salonfähig (Info),   salonfähig (Info), —

Bedeutungen:

[1] von der Allgemeinheit als akzeptabel erachtet, den vorherrschenden gesellschaftlichen Normen entsprechend

Beispiele:

[1] Mit seiner gewinnenden Art versucht er seine extreme Ansichten salonfähig zu machen.
[1] „»Rassistische Positionen werden unter Umständen normalisiert und damit auch die politischen Schlussfolgerungen, die man aus ihnen ziehen kann: Ausgrenzung, Ungleichbehandlung und Diskriminierung werden salonfähig.«“[1]
[1] „Trotz aller Beteuerungen laufen große Bemühungen der Energiekonzerne, Schiefergas in Europa salonfähig zu machen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „salonfähig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsalonfähig
[1] The Free Dictionary „salonfähig
[1] Duden online „salonfähig
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „salonfähig

Quellen:

  1. Uta Steinwehr: Rechtspopulismus – Rassismus, Hass und die Folgen. In: Deutsche Welle. 17. Juli 2019 (Wörtliche Rede von Kommunikationswissenschaftler Carsten Reinemann von der Ludwig-Maximilians-Universität München, URL, abgerufen am 17. Juli 2019).
  2. Keine Energierevolution mit Schiefergas in Europa. Abgerufen am 1. Mai 2020.