schwitzen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schwitze
du schwitzt
er, sie, es schwitzt
Präteritum ich schwitzte
Konjunktiv II ich schwitzte
Imperativ Singular schwitz!
schwitze!
Plural schwitzt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschwitzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schwitzen
 
[1] eine Frau schwitzt nach sportlicher Anstrengung

Worttrennung:

schwit·zen, Präteritum: schwitz·te, Partizip II: ge·schwitzt

Aussprache:

IPA: [ˈʃvɪt͡sn̩]
Hörbeispiele:   schwitzen (Info)
Reime: -ɪt͡sn̩

Bedeutungen:

[1] zur Kühlung des Körpers Schweiß absondern
[2] übertragen, veraltet: arbeiten

Herkunft:

Erbwort von mittelhochdeutsch switzen → gmh, althochdeutsch swizzen → goh[1]

Synonyme:

[1] transpirieren

Oberbegriffe:

[1] absondern

Beispiele:

[1] Bei der Hitze schwitzt man so unerträglich viel.
[2] Er muss den ganzen Tag schwitzen.

Redewendungen:

Blut und Wasser schwitzen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ins Schwitzen kommen

Wortbildungen:

Konversionen: geschwitzt, Schwitzen, schwitzend
Substantive: Schwitzbad, Schitzbläschen, Schwitze, Schwitzkammer, Schwitzkasten, Schwitzkur, Schwitzpackung, Schwitzwasser
Verben: abschwitzen, anschwitzen, ausschwitzen, durchschwitzen, nassschwitzen, verschwitzen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „schwitzen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schwitzen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schwitzen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschwitzen

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1515, Eintrag „schwitzen“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: schützen, schwatzen, schwätzen