gern (Deutsch)Bearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Bedeutungen den Referenzen anpassen

AdverbBearbeiten

Nebenformen:

besonders Süddeutschland: gerne

Worttrennung:

gern, Komparativ: lie·ber, Superlativ: am liebs·ten

Aussprache:

IPA: [ɡɛʁn]
Hörbeispiele:   gern (Info),   gern (Österreich) (Info)
Reime: -ɛʁn

Bedeutungen:

[1] mit Freude
[2] häufig
[3] gern haben: mögen

Synonyme:

[1] gerne, lieb
[2] oft, häufig

Beispiele:

[1] Ich spiele gern Schach.
[2] Solche Unfälle enden gern tödlich.
[2] Auch Lavendel oder Hortensien werden gern von Insekten angeflogen […][1]
[2] „So etwas steht in bester gesellschaftspolitischer Tatort-Tradition, geht aber gern sehr schief.“[2]
[2] „Jetzt sei es auch notwendig, dass das Wildbret vom Schwarzwild gern gegessen und von den Verbrauchern kräftig nachgefragt wird, heißt es in einer Mitteilung des BJV weiter.“[3]
[3] Wir haben uns gern.

Redewendungen:

jemanden gern haben können, jemanden mal gern haben können

Sprichwörter:

gleich und gleich gesellt sich gern

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „gern
[1] The Free Dictionary „gern
[1] Duden online „gern
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgern
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „gern

Quellen:

  1. Mit Saatgutmischungen Insekten anlocken. In: Norddeutscher Rundfunk. 26. April 2018 (URL, abgerufen am 18. November 2018).
  2. Claudia Tieschky: Wie zwei brillante Dämonen. In: sueddeutsche.de. 18. Januar 2019, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 19. Januar 2019).
  3. Thomas Pfeuffer: 5800 Wildschweine im Landkreis erlegt in der Main-Post, 8. September 2018, abgerufen am 19. Jänner 2019