entwinden (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich entwinde
du entwindest
er, sie, es entwindet
Präteritum ich entwand
Konjunktiv II ich entwände
Imperativ Singular entwinde!
Plural entwindet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
entwunden haben
Alle weiteren Formen: Flexion:entwinden

Worttrennung:

ent·win·den, Präteritum: ent·wand, Partizip II: ent·wun·den

Aussprache:

IPA: [ɛntˈvɪndn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪndn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemandem etwas gewaltsam wegnehmen
[2] reflexiv: sich aus einer Bedrängnis mühsam befreien

Herkunft:

Ableitung eines Präfixverbs zu dem Verb winden mit dem Präfix ent-

Synonyme:

[1] entreißen, wegnehmen
[1, 2] entringen
[2] entfliehen, befreien, herauswinden

Gegenwörter:

[1, 2] umschließen, umfassen, umgreifen, umklammern

Oberbegriffe:

[1] winden

Beispiele:

[1] Er hielt das Messer fest in seiner Faust, sie entwand es ihm und warf es weg.
[2] Er hielt sie fest am Handgelenk, um ihre Antwort zu erzwingen. Sie entwand sich seinem Griff.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „entwinden
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „entwinden
[1] The Free Dictionary „entwinden
[1, 2] Duden online „entwinden