Wiktionary:Löschkandidaten/November 2018

Übersicht September 2018 Oktober 2018 November 2018 Dezember 2018 Januar 2019 Aktuell

Auf dieser Seite werden Einträge gelistet, die in Übereinstimmung mit den Löschregeln von einem Benutzer mit einem {{Löschantrag}} oder mit einem der Hinweise {{keine Belegstelle}}, {{URV}}, {{Urheberrecht ungeklärt}} versehen wurden. Die Diskussion läuft etwa zwei bis vier Wochen, danach trifft ein Administrator unter Berücksichtigung der in der Diskussion erbrachten Argumente eine Entscheidung.
Achtung: Bitte füge eventuell gefundene Referenzen und Belege in den Eintrag ein und vermerke dies kurz auf dieser Seite. Es hilft nichts, die Belege hier zu nennen und den Eintrag unbelegt zu lassen!

neuen Abschnitt hinzufügen

RessentimentesBearbeiten

gelöscht

Hier nicht angegebener Löschantrag eines nicht angemeldeten Benutzers:

Laut canoo.net und Duden nur Ressentiments. --92.216.164.225 12:29, 2. Nov. 2018 (MEZ)

-- Peter -- 12:37, 2. Nov. 2018 (MEZ)

Ich habe dieses Lemma gefunden, indem ich nach Einträgen mit CP1252-Nasalvokalen mit folgendem Längezeichen gesucht habe. --92.216.164.225 13:21, 2. Nov. 2018 (MEZ)

Das Längezeichen war nötig, weil sonst viele estnische oder portugiesische Wörter gefunden werden. --92.216.164.225 13:23, 2. Nov. 2018 (MEZ)

Soweit ich sehen kann, ist der Eintrag vor dem Löschantrag mit einer Ausnahme (und das war eine autoedit/checkpage-IPA-Ergänzung) nur von Bots erstellt und bearbeitet worden. -- Peter -- 14:08, 2. Nov. 2018 (MEZ)

  Pro Löschen, Gallizismen mit -es Genitiv sind aus meiner Sicht nie richtig. - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 17:03, 2. Nov. 2018 (MEZ)

Gelöscht. -- Peter -- 10:34, 17. Nov. 2018 (MEZ)

Weitere FragenBearbeiten

Und warum wurde weder in Leichtbetonen noch in Magerbetonen die Lautschrift korrigiert? Meines Erachtens kann [] weder nach Vokalen noch nach Nasalen stehen. --92.216.164.225 12:45, 11. Nov. 2018 (MEZ)

Ebenso stellt sich die Frage, warum weder in Reglemente noch in Reglementen die Aussprache mit Nasalvokal entfernt wurde. --92.216.164.225 12:48, 11. Nov. 2018 (MEZ)

HundsfötteBearbeiten

gelöscht

Wikipedia gibt aktuell Hundsfötter und Canoo ebenso wie der Online-Duden Hundsfötter sowie Hundsfotte als Plural an. Peter -- 21:31, 2. Nov. 2018 (MEZ)

  Pro Löschen, selbst Adelung[1] hatte bereits -fötter (und das vor 200 Jahren). Grimm[2] kannte auch nur diesen Plural. - Gruß, MoC ~meine Nachrichtenseite~ 23:35, 2. Nov. 2018 (MEZ)

Gelöscht. -- Peter -- 10:32, 17. Nov. 2018 (MEZ)

Quellen:

  1. Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Hundsfott
  2. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hundsfott

HundsföttenBearbeiten

gelöscht

Wikipedia gibt aktuell Hundsfötter und Canoo ebenso wie der Online-Duden Hundsfötter sowie Hundsfotte als Plural an. -- Peter -- 21:33, 2. Nov. 2018 (MEZ)
Zwei Wochen ohne Widerspruch → gelöscht. -- Peter -- 10:31, 17. Nov. 2018 (MEZ)

durche, durchem, durchen, durcher, durchesBearbeiten

gelöscht

Das deutsche Wort „durch“ wird nicht flektiert (zumindest standardsprachlich). --92.216.164.225 16:29, 3. Nov. 2018 (MEZ)

Diese Formen gibt es (zumindest standardsprachlich) nicht. Falls es sie umgangssprachlich gibt (ich mag keine durchen Steaks), fehlt ein entsprechender Hinweis im Eintrag durch. --Seidenkäfer (Diskussion) 16:30, 3. Nov. 2018 (MEZ)
@Seidenkäfer: Ich finde der vorangegangene Abschnitt des nicht angemeldeten Kollegen (du schriebst selbst in der Zusammenfassungszeile „Dopplung entfernt, da war jemand schneller“) hätte unter einer gemeinsamen Überschrift bestehen bleiben können und in allen Einträgen sollten wie bei durche Löschanträge eingefügt werden. Dann braucht es hier wegen des Sammelantrags auch noch Anker, wenn es keine elegantere Lösung gibt. -- Peter -- 17:01, 3. Nov. 2018 (MEZ)

Wenn jemand denkt, dass ich hier etwas ungerechtfertigt gelöscht habe, möge er es bitte wieder einfügen. Ich werde auch nicht in jede deklinierte Form einen eigenen Löscheintrag einfügen, weil mir das zu blöd ist. --Seidenkäfer (Diskussion) 17:10, 3. Nov. 2018 (MEZ)
Ich habe den vorangegangenen Abschnitt des nicht angemeldeten Kollegen wiederhergestellt und vereinigt sowie für durche den Anker gesetzt – die anderen Einträge haben ja noch keine Löschanträge, die hierher verlinken könnten. -- Peter -- 17:32, 3. Nov. 2018 (MEZ)
Meine Korporaabfrage ergab zwar Treffer; diese waren aber ausschließlich entweder Schreibfehler oder verschriftlichte Kontraktionen der gesprochenen Umgangssprache für durch + Artikel. Bin daher   Pro Löschen. — Lieben Gruß in die Runde, Caligari ƆɐƀïиϠ 20:03, 3. Nov. 2018 (MEZ)
Bei Google Books findet man Nachweise für Mundarten, wo es zum Beispiel „durcher Käse“ gibt. Ich komme ja aus Flensburg und im Petuh kennt man so etwas auch. Ein bekannter Spruch in diesem Zusammenhang ist „Wie kann man nur sitzen bei ausses Licht und zue Fenster und nähen abbe Knöpfe an.“. Ist bloß die Frage, ob und ggf. wie man das hier darstellt. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 20:32, 3. Nov. 2018 (MEZ)
@Elleff Groom: Lebst du jetzt nicht im Fränkischen und sind es dort nicht abbene Knöpf? Gruß, Peter -- 20:39, 3. Nov. 2018 (MEZ)
Ich war in Franken, aber jetzt bin ich wieder in Schleswig-Holstein. Als Nordlicht gehört man in den Norden. :D Zum Fränkischen kann ich trotz zweier Jahre in Nürnberg nichts Fundiertes sagen. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 20:48, 3. Nov. 2018 (MEZ)

Wenn man sich die Versionsgeschichte von durch anschaut, dann sieht man, dass zum fraglichen Zeitpunkt, als diese flektierten Formen erstellt wurden, anstatt Adverb die Wortart Adjektiv im Eintrag stand, was aber kurze Zeit später korrigiert wurde (also in Adverb). Nur hat halt jemand zuvor mit checkpage diese flektierten Formen erstellt. Von daher tendiere ich eher zu   Pro Löschen. Gruß --Udo T. (Diskussion) 20:56, 3. Nov. 2018 (MEZ)

Hamburg ist ja meine Heimat und klar kenne ich ein durches Steak, oder eins das büschn 'durcher' sein muss, um ok zu sein. Beugungen kenne ich nur im Zusammenhang mit 'Durchbraten' von Fleisch. 'Durcher' Blumenkohl oder 'durcher' Käse sagt mir nix. Ich würde die Formen löschen und eine Anmerkung in den Artikel schreiben, dass umgangssprachlich Flexion und Steigerung durchaus vorkommen. mlg Susann Schweden (Diskussion) 23:41, 3. Nov. 2018 (MEZ)
Ich schließe mich dem Plädoyer von Susann an. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 16:36, 7. Nov. 2018 (MEZ)

Die flektierten Formen wurden gelöscht und im Eintrag durch#Adverb eine Anmerkung eingefügt. --Udo T. (Diskussion) 17:24, 11. Dez. 2018 (MEZ)

KDBBearbeiten

erledigt

ich glaube, es lässt sich nicht als Deutsche Abkürzung belegen, ist das Weißrussisch vielleicht, oder Umschrift? mlg Susann Schweden (Diskussion) 17:25, 5. Nov. 2018 (MEZ)

Nun ja, die UNO ist auch als deutsche Abkürzung angegeben. -- Peter -- 17:42, 5. Nov. 2018 (MEZ)
  Pro löschen, „UNO“ hat doch jetzt hiermit überhaupt nichts zu tun, dafür gibt ja wohl zig (deutsche) Wörterbuchbelege. --Seidenkäfer (Diskussion) 18:58, 5. Nov. 2018 (MEZ)
  Neutral „The State Security Committee of the Republic of Belarus (Russian: Комитет государственной безопасности Республики Беларусь, КГБ, KGB; Belarusian: Камітэт дзяржаўнай бяспекі, КДБ; translit. Kamitet Dziaržaǔnaj Biaspieki, KDB) is the national intelligence agency of Belarus. Along with its counterparts in Transnistria and South Ossetia,[1] it is one of the few intelligence agencies that kept the Russian name "KGB" after the dissolution of the Soviet Union, albeit it is lost in translation when written in Belarusian (becoming KDB rather than KGB).“ → w:en:State_Security_Committee_of_the_Republic_of_Belarus. - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 22:51, 5. Nov. 2018 (MEZ)
das ist doch Englisch, oder? Ist es dann vielleicht eine englische Abkürzung? Da da aber 'translit.' steht, ist auch das eine Umschrift. Haben wir eigentlich Einträge von Umschriften? Und wenn ja, welche Sprache haben die?? mlg Susann Schweden (Diskussion) 00:04, 6. Nov. 2018 (MEZ)
UNO ist doch auch englisch. Oder ist es die Uereinigte-Nationen-Organisation? -- Peter -- 07:23, 6. Nov. 2018 (MEZ)
manno, es ist die UNO und die steht im Duden, das ist doch was ganz anderes. Stünde der KDB im Duden, so wie auch der KGB im Duden steht, hätten wir diesen Eintrag bei den Löschkandidaten gar nicht, dann wäre diese Abkürzung so allgegenwärtig, das sie ihren Einzug in die deutsche Sprache gehalten hätte. Hätte, hätte :) Also, lenk nicht immer ab, bleib beim Thema und such Lösungen statt andere Fälle vorzukramen, die irrelevant sind mlg ~~
Wenn wir den Duden 1:1 übernehmen, brauchen wir uns nicht. -- Peter -- 16:17, 6. Nov. 2018 (MEZ)
In meiner 24. Auflage der Printausgabe des Rechtschreibdudens steht bei der UNO in Klammer engl. -- Peter -- 17:11, 6. Nov. 2018 (MEZ)
Ich lenke nicht ab, sondern bleibe beim Thema, nämlich bei einer einheitlichen Vorgangsweise, wie sie m. E. in einem Wörterbuch notwendig ist:
  • FIFA ist derzeit ein deutsches Substantiv,
  • IATA eine englische Abkürzung und
  • UNO eine deutsche und englische Abkürzung.
Ich kann darin keine Logik erkennen. Gruß, Peter -- 17:59, 6. Nov. 2018 (MEZ)
Logik hin, Logik her, das Thema hier ist KDB und in welcher Sprache diese Buchstabenfolge hier überhaupt belegt werden kann. Am liebsten wäre mir ein klarer Beleg für die deutsche Sprache, dann kann der Artikel so, wie er ist, bleiben. Am zweitliebsten ist mir ein Eintrag als Umschrift für einen weißrussischen Eintrag КДБ, wenn so eine Lösung denkbar ist. Ansonsten muss halt gelöscht werden. mlg Susann Schweden (Diskussion) 18:51, 6. Nov. 2018 (MEZ)

Nun habe ich es gefunden: Kategorie:Umschrift (Weißrussisch). Jetzt mache ich aus KDB solch eine weißrussische Umschrift und wenn jemand das um eine deutsche Abkürzung ergänzen möchte, ist er herzlich eingeladen, das mit Beleg zu tun. mlg Susann Schweden (Diskussion) 10:57, 7. Nov. 2018 (MEZ)

Hat mir, als ich es hier las, gut gefallen; als ich es anklickte, weniger, weil die eigentliche Information jetzt (noch) fehlt. Gruß, Peter -- 15:02, 7. Nov. 2018 (MEZ)
Vielleicht mag @Mighty Wire helfen und den weißrussischen Eintrag anlegen? mlg Susann Schweden (Diskussion) 15:08, 7. Nov. 2018 (MEZ)
ja, kann er und hat er :) danke! mlg Susann Schweden (Diskussion) 17:27, 7. Nov. 2018 (MEZ)

Fußbreits, FussbreitsBearbeiten

gelöscht

Den Wörterbüchern von Duden (siehe bspw. Onlineversion) und Wahrig (siehe bspw. Onlineversion) zufolge bleibt das Wort Fußbreit unflektiert. — Caligari ƆɐƀïиϠ 10:21, 17. Nov. 2018 (MEZ)

Wenn ich bei Canoo auf Wortformen klicke, wird aus dem maskulinen Nomen plötzlich ein Adjektiv (ebenso bei Spaltbreit). -- Peter -- 10:27, 17. Nov. 2018 (MEZ)
Danke für den Hinweis: Hab Canoo deshalb jetzt aus beiden Einträgen entfernt. Wenn das bei denen wieder funktioniert, kann man die Ref gerne wieder reinsetzen. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 10:34, 17. Nov. 2018 (MEZ)
Caligari, das liegt an der caseSensitive-Einstellung (→ Teestube); ohne sie funktioniert es einwandfrei. -- IvanP (Diskussion) 01:38, 25. Nov. 2018 (MEZ)
Danke für den Hinweis, IvanP. Ich habe Canoo jetzt ohne Vorlage wieder reingesetzt. — Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 13:51, 25. Nov. 2018 (MEZ)
Dokumentieren wir die Sprache des 17. und 18 Jahrhunderts? Google-Suche nach "eines Fußbreits" ergibt etliche Treffer, überwiegend aber "Fuß breits" geschrieben, aber 2x auch zusammen: [1], [2]. Aber schon Goethe schreibt "Fußbreit" ohne -s konstruiert das Wort nicht mehr mit dem Genitiv[3]. Jüngere Belege habe ich nicht gefunden.--Edfyr (Diskussion) 19:25, 31. Dez. 2018 (MEZ)
Auch Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Fuß“ listet bei bei den Beispielen nur "Fuß breit" auf, nicht mehr "Fuß breits".--Edfyr (Diskussion) 11:28, 1. Jan. 2019 (MEZ)

Gelöscht. --Udo T. (Diskussion) 13:31, 13. Apr. 2020 (MESZ)

Leichtbetonen, Magerbetonen, Reglemente, Reglementen (Aussprache mit Nasalvokal)Bearbeiten

bleibt

Nach meinem Sprachgefühl können im Wörtern, die aus dem Französischen ins Deutsche entlehnt worden sind, Nasalvokale nicht unmittelbar vor [ə] stehen. --92.216.164.225 20:01, 17. Nov. 2018 (MEZ)

In keinem der Einträge ist aktuell ein Löschantrag oder anderer diesbezüglicher Baustein. -- Peter -- 20:54, 17. Nov. 2018 (MEZ)
Bei den Betonen lese ich aktuell [bəˈtoːnən] -- Peter -- 08:36, 18. Nov. 2018 (MEZ)

Alle angeführten Schreibweisen sind belegt. Ggf. muss die jeweilige Aussprache halt angepasst werden. --Udo T. (Diskussion) 13:35, 13. Apr. 2020 (MESZ)

Steingelder, SteingeldernBearbeiten

bleibt

Diese Pluralformen sind laut Google wohl zu selten, um hier geführt werden zu können. --92.216.164.225 23:15, 24. Nov. 2018 (MEZ)

Hm, schwierig: Laut „Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Steingelder““ gab es wohl früher mal eine Person mit der Bezeichnung „Steingelder“ m, was uns aber hier wohl nicht weiterhilft. Ansonsten konnte ich an seriösen Quellen nur 3 PDFs auftreiben: PDF 1, PDF 2 und PDF 3. Wobei die ersten beiden PDFs vom selben Urheber stammen. Es gibt bei Google Books noch einen Treffer, der aber mit PDF 3 identisch zu sein scheint. --Udo T. (Diskussion) 12:29, 25. Nov. 2018 (MEZ)

Mag zwar selten sein, es gibt aber Google-Books-Treffer und die Form ist auch möglich. --Udo T. (Diskussion) 13:38, 13. Apr. 2020 (MESZ)

dýr (Färöisch)Bearbeiten

offen

Für Bedeutung [2] und [4]. Den Internetlink kann ich momentan nicht erreichbar. Möglicherweise sind die Bedeutungen darüber belegt. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 17:48, 25. Nov. 2018 (MEZ)

Da der Weblink schon lange nicht mehr funzt und sogar www.obg.fo (ohne alles) „Service Unavailable“ meldet, habe ich den Link der Vorlage:Ref-Føroysk orðabók auf archive.org umgestellt. Für Bedeutung 2 meldet er als Synonym "skordýr" was laut https://en.wiktionary.org/wiki/skord%C3%BDr "insect" heißt. Zu 4: niðrandi ist laut https://en.wiktionary.org/wiki/ni%C3%B0randi "pejorative" - es geht wohl in die richtige Richtung, aber das übersteigt meine Kenntnisse.--Edfyr (Diskussion) 18:52, 22. Jan. 2019 (MEZ)
Vorlage Føroysk orðabók wiederhergestellt, nur noch ð in den archivierten Ergebnissen gefunden. --Edfyr (Diskussion) 22:59, 22. Jan. 2019 (MEZ)

SchiffsvotivBearbeiten

bleibt

Keine Referenzen, keine Zitate, Google zeigt mir nur 36 Treffer an. - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 16:45, 30. Nov. 2018 (MEZ)

mit Hängen und Würgen 5 6 belegte Bsp., das Wort existiert aber zweifellos in der volkskundlichen Literatur, siehe neben Kriss [4] (darauf nehmen mehrere andere belege Bezug) und Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens auch "Neutsch Bernard, Schiffsvotive und Schiffsprozessionen am Cap Palinuro als Nachleben der Antike, Klearchos, 7, 1965, p. 93-103", das Werk ist mir leider nicht zugänglich. Eher eine Grundsatzfrage: zu speziell fürs Wiktionary? Bestimmt nicht spezieller als Rollgabelschlüssel.--Edfyr (Diskussion) 23:27, 20. Jan. 2019 (MEZ)
Hallo Edfyr, danke für die Suche nach Belegen, was angesichts von 36 Google-Treffern (s. o.) sicherlich nicht ganz einfach war. Sehr schön, denn nun kann der Eintrag bleiben. Gruß --Udo T. (Diskussion) 00:04, 23. Jan. 2019 (MEZ)