Hauptmenü öffnen

Student (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Student

die Studenten

Genitiv des Studenten

der Studenten

Dativ dem Studenten

den Studenten

Akkusativ den Studenten

die Studenten

Worttrennung:

Stu·dent, Plural: Stu·den·ten

Aussprache:

IPA: [ʃtuˈdɛnt]
Hörbeispiele:   Student (Info)
Reime: -ɛnt

Bedeutungen:

[1] Person, die an einer Universität oder Fachhochschule studiert

Abkürzungen:

[1] Stud.

Herkunft:

mittelhochdeutsch studente → gmh, eine Entlehnung des lateinischen Partizips studēns → la, studentis → la des Verbs studēre → lasich bemühen, studieren“. Das Wort ist seit dem 15. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] Hochschüler, umgangssprachliche Begriffe: Studi, Studiker, Studiosus

Sinnverwandte Wörter:

[1] Studierender

Gegenwörter:

[1] Dozent

Weibliche Wortformen:

[1] Studentin

Unterbegriffe:

[1] Austauschstudent, Bettelstudent, Bummelstudent, Langzeitstudent, Lehramtsstudent, US-Student, Werkstudent
[1] Elektrotechnik-Student, Elektronikstudent, Germanistikstudent, Informatikstudent, Jurastudent, Magisterstudent, Mathematikstudent, Medizinstudent, Philosophiestudent, Sportstudent, Technikstudent, Theologiestudent, Wirtschaftsstudent

Beispiele:

[1] Sind Sie Student dieser Universität?
[1] „Es war normal, dass ich mich ihnen anschloss, da wir keinen Zugang zu den reichen Studenten hatten, der Mehrzahl unserer Kommilitonen.“[2]
[1] „Es war die Zeit, als sich die Jugend an der Universität noch siezte, als Studenten Anzüge und Krawatten trugen und ihre Kommilitoninnen Kleider mit weißen Kragen oder Perlenketten.“[3]
[1] „Die meisten Studenten sind Krüppel und Kranke, die der Krieg freigab.“[4]

Wortbildungen:

Adjektiv: studentisch
Substantive: Studentenaustausch, Studentenausweis, Studentenbewegung, Studentenblume, Studentenbude, Studentenclub/Studentenklub, Studentenehe, Studentenermäßigung, Studentenfutter, Studentengemeinde, Studentenheim, Studentenkneipe, Studentenleben, Studentenlied, Studentenlokal, Studentenmütze, Studentenparlament, Studentenparty, Studentenpfarrer, Studentenpresse, Studentenprotest, Studentenrevolte, Studentenschaft, Studentensprache, Studentenstadt, Studentenulk, Studentenunruhe[5], Studentenverbindung, Studentenvertreter, Studentenvertretung, Studentenwerk, Studentenwohnheim, Studentenwohnung, Studentenzeit

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Student
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Student
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Student
[1] canoo.net „Student
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStudent
[1] The Free Dictionary „Student

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993. Stichwort: studieren. ISBN 3-423-03358-4.
  2. Hamed Abdel-Samad: Mein Abschied vom Himmel. Aus dem Leben eines Muslims Deutschland. Knaur Taschenbuch Verlag, München 2010, Seite 163. ISBN 978-3-426-78408-2.
  3. Sabine Bode: Die vergessene Generation. Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen. 3. Auflage. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-94797-7, Seite 62.
  4. Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 84. Erstauflage 1933.
  5. Duden online „Studentenunruhen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Stuten