Hauptmenü öffnen

Knolle (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Knolle

die Knollen

Genitiv der Knolle

der Knollen

Dativ der Knolle

den Knollen

Akkusativ die Knolle

die Knollen

 
[1] die Knollen der Kartoffel

Worttrennung:

Knol·le, Plural: Knol·len

Aussprache:

IPA: [ˈknɔlə]
Hörbeispiele:   Knolle (Info)
Reime: -ɔlə

Bedeutungen:

[1] Botanik: meist unterirdisches, verdicktes Speicherorgan einiger Pflanzen, an dessen Bildung nur ein Grundorgan beteiligt ist
[2] umgangssprachlich: schriftlicher, polizeilicher Hinweis über ein verhängtes Verwarnungsgeld

Synonyme:

[2] Knöllchen, Strafmandat, Strafzettel

Gegenwörter:

[1] Rübe

Verkleinerungsformen:

[1] Knöllchen

Oberbegriffe:

[1] Diaspore, Speicherorgan

Unterbegriffe:

[1] Feuersteinknolle, Knoblauchknolle, Sellerieknolle, Sprossknolle, Tulpenknolle, Wurzelknolle
[1] Kartoffel, Kohlrabi, Maniok, Radieschen, Süßkartoffel, Yams

Beispiele:

[1] Die Knolle des Topinamburs kann man wie eine Süßkartoffel zubereiten.
[2] Bis zu welchem Betrag ist ein Knöllchen ein Knöllchen und ab wie viel ist es eine Knolle?

Wortbildungen:

[1] Knollenblätterpilz, Knollenfäule, Knollengemüse, Knollensellerie

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Knolle
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Knolle
[1] canoonet „Knolle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKnolle
[1] The Free Dictionary „Knolle
[1, 2] Duden online „Knolle

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Knospe, knülle